So, 19. November 2017

Thiem geht leer aus

27.10.2016 21:52

Hirscher und Brem sind unsere Sportler des Jahres!

Marcel Hirscher und Eva-Maria Brem sind Österreichs Sportler des Jahres! Hirscher heimste bereits zum dritten Mal die begehrte Trophäe ein.

Der 27-jährige Salzburger gewann die unter den Mitgliedern der Sportjournalisten-Vereinigung Sports Media Austria (SMA) durchgeführte Wahl vor Tennis-Ass Dominic Thiem und Christian Fuchs (Fußball). Hirscher wurde schon 2012 und 2015 ausgezeichnet und schaffte als erster Sportler seit Hermann Maier (1998-2001) das Triple.

Hirscher hat in der vergangenen Saison als erster Skifahrer den alpinen Gesamtweltcup zum fünften Mal hintereinander gewonnen und sich zudem die kleine Kristallkugel im Riesentorlauf geholt. Er wurde am Donnerstagabend bei der von der Sporthilfe veranstalteten Lotterien-Gala "Nacht des Sports" im Austria Center Vienna geehrt.

Brem gewinnt mit großem Vorsprung
Brem setzte die Erfolgsserie der ÖSV-Skiläuferinnen bei der Wahl fort. Die 28-jährige Tirolerin gewann überlegen vor der Leichtathletin Ivona Dadic und Skeleton-Vizeweltmeisterin Janine Flock.

Damit kommt zum siebenten Mal in Folge die Sportlerin des Jahres aus dem Alpin-Lager des Österreichischen Skiverbands. Zuletzt war dreimal Anna Veith (vormals Fenninger) ausgezeichnet worden. Brem hatte in der vergangenen Saison den Riesentorlauf-Weltcup gewonnen.

Segler Zajac/Frank Mannschaft des Jahres
Thomas Zajac/Tanja Frank sind erwartungsgemäß Österreichs Mannschaft des Jahres 2016. Die Segler gewannen überlegen vor dem Frauen-Fußballnationalteam und dem Fußball-Nationalteam der Männer.

Die beiden Wiener haben mit Bronze in der Nacra 17-Klasse die einzige österreichische Medaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewonnen. Sie sind nach Roman Hagara/Hans-Peter Steinacher (2000 und 2004) und Lara Vadlau/Jolanta Ogar (2014) erst die dritte Segel-Crew, die bei der Sportlerwahl triumphierte.

Ende der gemeinsamen Karriere
Thomas Zajac und Tanja Frank sind ein langes und erfolgreiches Stück des Weges gemeinsam gegangen. Im Rahmen der Lotterien-Gala "Nacht des Sports" gaben die Nacra-17-Bronze-Gewinner der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro das Ende ihrer gemeinsamen Segel-Mission bekannt. "Wir trennen uns im Allerbesten, haben weder Streit, noch eine Krise", sagte Zajac.

Die Leistung und der Lauf in Rio würden nur sehr schwer zu toppen sein, gaben die beiden als einen Grund an. Hinzu kommt, dass Frank seit längerem einen Positionswechsel anstrebt. Die 23-Jährige steigt als Steuerfrau in die 49erFX-Klasse um und nimmt dabei die 22-jährige Lorena Abicht mit ins Boot. Zajac, der einer weiteren Olympia-Kampagne auf dem Nacra17 positiv gegenübersteht, macht sich damit auf die Suche nach einer neuen Vorschoterin.

"Es ist ein weinendes und ein lachendes Auge dabei", sagte Frank. Es sei keine leichte Entscheidung gewesen, "weil die Konstellation mit Tom einfach passt und wir bewiesen haben, dass wir sehr gut miteinander können". Sie habe jedoch gleichzeitig eine neue Herausforderung gesucht. "Wir hatten eine perfekte Zeit. Man soll bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist", erklärte Zajac.

Die Ergebnisse:
Sportler des Jahres 2016: Punkte (1. Plätze)
1. Marcel Hirscher (Ski alpin) 1.570 (162)
2. Dominic Thiem (Tennis) 1.422 (112)
3. Christian Fuchs (Fußball) 524 (23)
4. Jakob Pöltl (Basketball) 472 (23)
5. Lukas Weißhaidinger (Leichtathletik) 360 (15)
6. David Alaba (Fußball) 327 (10)
7. Dominik Landertinger (Biathlon) 211 (4)
8. Bernd Wiesberger (Golf) 164 (1)
9. Michael Hayböck (Skispringen) 157 (1)
10. Albin Ouschan (Billard) 152 (5)
11. Simon Eder (Biathlon) 139 (3)
12. Daniel Federspiel (Rad/Mountainbike) 129 (7)
13. Stefan Kraft (Skispringen) 110 (2)
14. Lucas Auer (Motorsport) 93 (2)
15. Clemens Auersperg (Rudern) 60 (1)
16. Michael Raffl (Eishockey) 55 (0)
17. Aleksandar Dragovic (Fußball) 51 (1)
18. Robert Weber (Handball) 38 (1)
19. Albin Lakata (Rad/Mountainbike) 36 (0)
20. Michael Körper (Hockey) 35 (1)

Sportlerin des Jahres 2016:
1. Eva-Maria Brem (Ski alpin) 1.400 (135)
2. Ivona Dadic (Leichtathletik) 680 (50)
3. Janine Flock (Skeleton) 445 (21)
4. Magdalena Lobnig (Rudern) 427 (23)
5. Jasmin Ouschan (Billard) 410 (22)
6. Eva Walkner (Ski/Freeride) 402 (20)
7. Daniela Iraschko-Stolz (Skispringen) 336 (10)
8. Cornelia Hütter (Ski alpin) 320 (18)
9. Viktoria Schnaderbeck (Fußball) 313 (19)
10. Andrea Mayr (Leichtathletik) 297 (16)
11. Bernadette Graf (Judo) 199 (4)
12. Liu Jia (Tischtennis) 147 (7)
13. Jasmin Lindner (Pferdesport/Voltigieren) 141 (8)
14. Claudia Hart (Skibob) 136 (5)
15. Corinna Kuhnle (Kanu) 129 (6)
16. Katharina Smutna (Skilanglauf) 106 (4)
17. Vanessa Herzog (vorm. Bittner/Eisschnellauf) 95 (2)
18. Alisa Buchinger (Karate) 93 (3)
19. Olivia Hofmann (Schießen) 89 (3)
20. Kathrin Unterwurzacher (Judo) 84 (2)

Mannschaft des Jahres 2016:
1. Thomas Zajac/Tanja Frank (Segeln) 1.509 (180)
2. ÖFB-Nationalteam Frauen (Fußball) 740 (43)
3. ÖFB-Nationalteam Männer (Fußball) 716 (50)
4. Lara Vadlau/Jolanta Ogar (Segeln) 405 (15)
5. ÖSV-Team Biathlon 241 (7)
6. ÖSV-Team Skispringen 216 (6)
7. Nico Delle Karth/Niko Resch (Segeln) 210 (2)
8. Red Bull Racing (Formel 1) 209 (7)
9. Raiders Tirol (American Football) 165 (9)
10. ÖTTV-Tischtennisteam Herren 155 (5)
11. FC Red Bull Salzburg (Fußball) 152 (8)
12. Fivers Margareten (Handball) 146 (4)
13. Rapid Wien (Fußball) 137 (8)
14. Jasmin Lindner/Lukas Wacha (Voltigieren) 131 (5)
15. EC Red Bull Salzburg (Eishockey) 125 (4)
. Vadim Garbuzov/Kathrin Menzinger (Tanzen) 125 (4)
17. ÖHV-Nationalteam Herren (Hockey) 100 (4)
18. Oberwart Gunners (Basketball) 98 (4)
19. Herren-Team Eisstocksport 90 (2)
20. Oliver Marach/Alexander Peya (Tennis) 86 (3)

Weitere Kategorie-Sieger:
Parasportlerin des Jahres: Natajlija Eder (Leichtathletik)
Parasportler des Jahres: Peppo Puch (Pferdesport)
Aufsteiger des Jahres (Publikumswahl): Lukas Weißhaidinger (Leichtathletik)
Special Olympics Sportler des Jahres: Manuel Auer (Skilanglauf)
Sportler mit Herz: Peter Hackmair

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden