Di, 24. Oktober 2017

44-Jährige getötet

27.10.2016 07:38

Mann (39) lebte über Wochen mit Leiche in Wohnung

Erst soll er seine 44-jährige Freundin ermordet, die Tote danach in eine Decke sowie in Plastikfolie gewickelt und noch wochenlang neben der Leiche in der Wohnung gelebt haben: Es sind schwere Vorwürfe, die gegen einen 39-jährigen Mann in Graz erhoben werden. Für den Verdächtigen klickten am Montag die Handschellen. Über die Hintergründe der Tat schweigt sich die Staatsanwaltschaft derzeit aus.

Den dramatischen Fall ins Rollen gebracht hatte die Tochter des 44-jährigen Mordopfers. Die Frau, die in Deutschland lebt, erstattete am vergangenen Freitag Anzeige, weil sie ihre Mutter schon seit Längerem nicht mehr erreichen konnte. In der Grazer Wohnung wurde dann eine schreckliche Entdeckung gemacht: In der Dusche lag die Leiche der Vermissten. Dringend tatverdächtig: der 39 Jahre alte Freund der 44-Jährigen.

Bereits Mitte September dürfte es zur Tat gekommen sein. Das Paar soll zuvor verschiedenste Drogen und Tabletten konsumiert haben. Dann kam es offenbar zu einem handfesten Streit, der von der 44-Jährigen ausgegangen sein soll. Die Auseinandersetzung endete für das Opfer tödlich.

In Panik dürfte der 39-Jährige danach die Leiche in Folie verpackt, verschnürt und in der Dusche versteckt haben. Wochenlang lebte der Verdächtige dann neben der Toten in der Grazer Fröhlichgasse. Seitens der Staatsanwaltschaft wird bislang nur die Festnahme des 39-Jährigen wegen Mordverdachts bestätigt. Über nähere Details sowie die Hintergründe der Tat wollte man bislang keine Angaben machen. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).