So, 19. November 2017

Jesé knallhart

26.10.2016 08:57

Kurios: Sexy Spielerfrau kriegt Shopping-Sperre!

Kurios: PSG-Star Jesé hat seiner Freundin Aurah Ruiz (oben im Video) ein Shopping-Limit erteilt! Wie spanische Medien berichten, darf die schöne Dame "nur" noch 6000 Euro in der Woche ausgeben.

Vor rund einem Jahr lernten sich Jesé und Aurah auf den Malediven kennen. Laut der spanischen Zeitung "Ok Diario" soll der Kicker seiner Aurah - trotz seiner hohen Einnahmen - nun eine Shopping-Sperre aufgebrummt haben. Bei Paris Saint-Germain verdient Jesé immerhin stolze 1,7 Millionen Euro im Jahr.

Auf Instagram zeigt Aurah Ruiz gerne viel Haut und wenig Klamotten. Dennoch gibt die Freundin von Jesé offenbar Unmengen Geld für Kleidung aus. In Zukunft muss sie aber mit der Kreditkarte ihres Mannes sorgsamer umgehen. Hier ein paar Bilder der hübschen Spielerfrau:

Jesé mit Anlaufschwierigkeiten
Für ihren Freund läuft es derzeit nicht nach Wunsch. Jesé wechselte im Sommer für 25 Millionen Euro vom spanischen Topklub Real Madrid in die französische Hauptstadt zu Paris Saint-Germain.

In zehn Ligaspielen kam er lediglich viermal zum Einsatz, durfte nur 142 Minuten auf dem Platz stehen. PSG, der Meister der letzten vier Jahre, liegt in der Tabelle derzeit nur auf Platz drei, sechs Punkte hinter Leader und Salzburgs Europa-League-Gegner OGC Nizza.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden