Mo, 20. November 2017

Rapid-Sündenbock

25.10.2016 08:43

Müller: „Krise? Die Tendenz geht nach oben“

Nach dem 0:2 im Derby gegen die Austria ist bei Rapid Feuer am Dach. Die Fans haben Andreas Müller zum Schuldigen ernannt. Der Sportchef bleibt ruhig, will sogar eine positive Tendenz erkennen. Im Video oben sehen Sie die Highlights vom Derby!

"Krone": Herr Müller, Rapid hat auch das Derby 0:2 verloren - und nichts passiert. Wurstelt man jetzt einfach weiter?
Andreas Müller: Wir wursteln ja nicht. Die Situation ist sehr kritisch, wir werden den Erwartungen nicht gerecht. Aber in der Situation müssen wir Ruhe bewahren. Ich sehe eine Entwicklung. Die Tendenz geht bei uns nach oben.

Wie bitte? Nach sechs Spielen ohne Sieg. Wo ist der Unterschied zu Ihrer Brandrede vor drei Wochen?
Das 2:4 in Ried war damals eine Katastrophe, da wurden wir weggespielt. Aber gegen Altach, Sassuolo und auch gegen die Austria waren wir eine Einheit. Der einzige Vorwurf ist, dass wir die Tore nicht machen. Wir bestrafen uns selbst.

Aber die Neuen schlagen nicht ein, da fehlt die Qualität.
Okay, es gibt sprachliche Barrieren oder keine optimale Vorbereitung - aber ich zweifle keine Sekunde an den Neuen. Wir haben nur die Balance noch nicht gefunden.

Dafür haben die Fans Sie als Schuldigen ausgemacht, skandieren "Müller raus".
Ich habe die Spieler zwar nicht allein geholt, aber ich stehe in der Verantwortung. Ich kann die Enttäuschung und die Wut nachvollziehen. Ich bin einer, der öffentlich den Finger in die Wunde legt. Ich halte es aus, jetzt der Sündenbock zu sein. Hauptsache, die Fans stehen weiter so zur Mannschaft. Es geht nur im Gesamten.

Müssen Sie nicht langsam um ihren Job bangen?
Ich bin nicht wichtig, es geht nur um den Klub.

Was muss jetzt passieren?
Nicht wegen der Verletzten jammern. Wir brauchen eine innere Stärke. Nur ans nächste Spiel denken. Mittwoch ist Cup gegen Blau-Weiß Linz. Es liegt an uns, dass wir uns da befreien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden