Sa, 16. Dezember 2017

Arnie als Präsident

25.10.2016 08:27

Schwarzenegger: "Ich hätte Clinton geschlagen"

Wäre er doch nur in Amerika geboren worden, dann hätte das Rennen um die US-Präsidentschaft wohl ganz anders ausgesehen ... Davon ist zumindest Arnold Schwarzenegger überzeugt. Denn dann hätte er heuer als Kandidat der Republikaner für das höchste Amt im Staat kandidiert, sagt er. Und gewonnen!

Der gebürtige Steirer verriet dem Magazin "Adweek": "Ich hätte auf jeden Fall dieses Jahr kandidiert. Es wäre ein sehr guter Zeitpunkt gewesen." Laut US-Verfassung ist es dem ehemaligen "Governator" allerdings verboten, im Kampf ums Weiße Haus anzutreten, weil er ein Immigrant ist und "nur" eingebürgert wurde.

Schwarzenegger macht keinen Hehl aus seiner Abneigung gegen Donald Trump, obwohl er diesen als Moderator in der Reality-Show "The Apprentice" beerben darf. Auf Twitter verriet er Anfang Oktober: "Zum ersten Mal, seit ich vor 33 Jahren Amerikaner wurde, werde ich nicht für den republikanischen Präsidentschaftskandidaten stimmen. Mein Land ist mir wichtiger als meine Partei."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden