So, 19. November 2017

EBEL

24.10.2016 22:14

Innsbruck und Dornbirn siegen dank später Tore

Dank zweier später Tore haben sowohl Innsbruck als auch Dornbirn in den beiden Montagspartien der Erste Bank Eishockey Liga für österreichische Siege gesorgt. Die "Haie" setzten sich bei Fehervar mit 4:3 (1:1, 1:2, 2:0) durch und verbesserten sich vorläufig auf Rang sechs der Tabelle, Dornbirn gewann in Ljubljana 3:2 (2:1, 0:0, 1:1).

Den entscheidenden Treffer für Innsbruck erzielte in der 56. Minute Benedikt Schennach, ebenfalls im Schlussdrittel hatte Tyler Spurgeon (49.) den 3:3-Ausgleich besorgt. Die Tiroler holten damit den vierten Sieg gegen Fehervar en suite und schrieben in der Fremde erstmals nach fünf Pleiten wieder an. Der Vorletzte aus Ungarn kassierte die vierte Niederlage hintereinander.

Abgeschlagenes Schlusslicht ist weiterhin Olimpija Ljubljana, das im dritten Spiel binnen vier Tagen aber Dornbirn lange Zeit Paroli bot. Erst Michael Caruso machte für die Vorarlberger (55.) von der blauen Linie im Kellerderby alles klar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden