Di, 21. November 2017

Vermutlich erstickt

23.10.2016 13:05

Zwei Tote in steirischem Wohnhaus entdeckt

In einem Haus im steirischen Weixelbaum sind am Samstag zwei Tote gefunden worden. Bei den Opfern handelt es sich um einen 46-jährigen Mann und seine 48 Jahre alte Lebensgefährtin. Das Paar dürfte erstickt sein, möglicherweise war Verpuffung über die Heizung der Grund.

Die Erhebungen laufen, die Obduktionen wurden angeordnet. Gewalteinwirkung war nicht festzustellen, vielmehr wird vermutet, dass Verpuffung über die Heizung - im Haus befinden sich eine Ölheizung sowie ein Ofen für feste Stoffe - Auslöser für das fatale Unglück war. Kohlenmonoxid käme als mögliche Ursache infrage.

Schwester fand toten Bruder und Freundin
Die Schwester des 46-Jährigen hatte die beiden am Samstag gegen 14 Uhr gefunden. Sie war ins Haus gekommen, weil sie Toiletteartikel für die Mutter - die ebenfalls dort lebt - holen wollte. Die Seniorin befand sich bereits seit Freitag im Spital. Sie hatte über extreme Übelkeit und massiven Schwindel geklagt. "Hier wird geprüft, ob es mögliche Zusammenhänge gibt und die Frau schon im Vorfeld betroffen war", sagt Harald Stranz vom Landeskriminalamt.

Die Todesopfer wurden von der Feuerwehr unter Atemschutz geborgen, das Haus wurde abgesperrt. Umfassende Untersuchungen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden