Sa, 21. Oktober 2017

Deutsche Bundesliga

21.10.2016 22:39

Peinlich! HSV geht gegen Eintracht Frankfurt unter

Der Hamburger SV bleibt auch nach der achten Runde der deutschen Bundesliga auf einem Abstiegsplatz. Der HSV verlor am Freitag 0:3 gegen Eintracht Frankfurt und verdarb seinem neuen Trainer Markus Gisdol damit die Heimpremiere. Die Eintracht verbesserte sich dagegen vorläufig auf Rang vier.

Lewis Holtby sorgte mit einem Eigentor in der 35. Minute für die Führung der Hessen. Kurz nach einer Gelb-Roten Karte gegen den Hamburger Dennis Diekmeier erhöhte Shani Tarashaj (60.), Haris Seferovic (69.) sorgte für den Endstand. Der HSV blieb im sechsten Spiel nacheinander ohne eigenen Treffer.

Die österreichischen Teamspieler Michael Gregoritsch (HSV) und Heinz Lindner (Frankfurt) saßen 90 Minuten auf der Ersatzbank

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).