Di, 12. Dezember 2017

Als Top-Torschütze

21.10.2016 11:11

Liendl fliegt aus Profi-Kader von 1860 München

Eigentlich läuft es für Michael Liendl bei 1860 München gut. Der Steirer ist mit vier Saisontreffern derzeit der beste Torschütze der schlecht gestarteten "Löwen". Kurios: Vor dem Spiel gegen VfB Stuttgart streicht Trainer Kosta Runjaic seinen Top-Torjäger aus dem Profikader. Gemeinsam mit zwei weiteren Spielern.

Der Steirer Michael Liendl ist von Trainer Kosta Runjaic gemeinsam mit zwei weiteren Spielern aus dem Profi-Kader von 1860 München gestrichen und in die Amateur-Mannschaft des deutschen Fußball-Zweitligisten versetzt worden. "Vielleicht ist es mangelnder Druck bei dem einen oder anderen, oder vielleicht haben nicht alle den Ernst der Lage erkannt", erklärte Runjaic, dessen Klub sich im Abstiegskampf befindet.

Nach nur zwei Siegen aus neun Spielen wird es für Coach Runjaic immer enger. Derzeit belegt 1860 Rang 14. Der "Löwen"-Trainer hatte Liendl nach dem 1:3 in Düsseldorf besonders scharf kritisiert: "Ein erfahrener Spieler wie Liendl, der ein sehr guter Techniker ist, spielt in den ersten drei Minuten drei Fehlpässe und schon der in der ersten Minute führt zum 0:1. Das hat sich dann auf die ganze Mannschaft übertragen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden