Sa, 21. Oktober 2017

AS Roma - Austria

20.10.2016 22:26

Wahnsinn! Almer mit Kreuz- und Seitenbandriss?

Bitterer Abend für Robert Almer in Rom! Der ÖFB-Teamkeeper musste in der ersten Hälfte der Europa-League-Partie der Wiener Austria bei der AS Roma leider verletzt ausgewechselt werden. Die erste Kurz-Einschätzung der Wiener Austria: Verdacht auf Kreuz- und Seitenbandriss. Das könnte einem Karriereende von Österreichs bestem Torhüter gleichkommen. Im Video oben sehen Sie, wie die mitgereisten Austria-Fans im Römer Olympiastadion zu Beginn Pyrotechnik zündeten.

Almer knickte bei einer unglücklichen Bewegung ohne Fremdeinwirkung das rechte Knie weg, er blieb sofort mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen und musste vom Platz getragen werden. Für ihn kam Reservetorhüter Hadzikic ins Tor.

Natürlich gibt es zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine endgültige Diagnose, aber die erste Vermutung der medizinischen Abteilung bei der Austria lässt Schlimmes vermuten: Es besteht ein begründeter Verdacht auf Kreuz- und Seitenbandriss.

Damit steht natürlich sogar das Karriereende des Teamgoalies im Raum. Am Ende trennten sich die AS Roma und Austria mit einem spektakulären 3:3.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).