Sa, 25. November 2017

ÖFB-Frauen

20.10.2016 14:06

Kapitänin Schnaderbeck fehlt gegen Deutschland

Nach der historischen Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in den Niederlanden steht das Frauen-Nationalteam vor einem weiteren Highlight. Die ÖFB-Auswahl von Teamchef Dominik Thalhammer spielt am Samstag (14.15 Uhr) in einem Testmatch in Regensburg erstmals gegen Deutschland. Nicht mit dabei sein wird die verletzte Kapitänin Viktoria Schnaderbeck.

Deutschland, die aktuelle Nummer zwei im FIFA Frauen-Ranking, ist mehrfacher Weltmeister, regierender Europameister und hat bei den Olympischen Spielen in Rio Gold geholt. "Da besteht ein Klassenunterschied. Vor allem in der Defensivarbeit ist Konzentration auch auf die Basics gefragt", wusste Thalhammer.

"Wir haben mit der erstmaligen Qualifikation für ein Großereignis den ersten Schritt gemacht. Jetzt ist die nächste Herausforderung, gegen diese Weltklassemannschaft zu spielen", gab sich der Wiener dennoch optimistisch. "Wir haben gegen Norwegen gezeigt, dass wir auch eine Spitzenmannschaft spielerisch dominieren können." Das Team bereitet sich seit Dienstag vor Ort auf die Herausforderung vor.

Heimdebüt für Steffi Jones als DFB-Trainierin
Die Deutschen werden nach dem Rücktritt der langjährigen Cheftrainerin Silvia Neid von Steffi Jones an der Seitenlinie betreut. Die neue Bundestrainerin bestreitet ihr erstes Spiel vor eigenem Publikum. "Es hat ein Umbruch stattgefunden. Wir wollen mit unserem Kollektiv und unserer Mentalität dagegenhalten", meinte Thalhammer. In Regensburg werden rund 10.000 Zuschauer im Stadion erwartet.

Zusätzliche Brisanz bekommt die Begegnung, weil zehn Frauen im 18-köpfigen Kader der Österreicherinnen in Deutschland aktiv sind. Das trifft auch auf Schnaderbeck zu, die bei Bayern München spielt. Die 25-jährige Steirerin musste wegen einer Knieverletzung absagen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden