Do, 19. Oktober 2017

Wo sie war ...

20.10.2016 16:45

Helene Fischer: „Zeit zum tief Durchatmen“

In der "Krone" stand's zuerst - Helene Fischer ist wieder zurück aus der selbstgewählten Pause. Sieben Monate ist ihr letzter Auftritt (beim deutschen Musikpreis, dem Echo, war's) her und dann kehrt sie mit zwei Bomben retour.

Nicht nur, dass die 32 Jahre alte Sängerin nächstes Jahr ein neues Album auf den Markt wirft. Sie lässt den Tönen Taten folgen, geht auf Tour (mit tollen Show-Elementen des weltberühmten Cirque du Soleil) und tritt von 13. Februar 2018 bis 18. Februar gleich fünfmal in der Wiener Stadthalle auf - Helene, wir sind atemlos! "Meine Kritiker können sich freuen: I'm back!!!", diktierte sie der "Bild" dazu.

Darüber, was sie und ihr Liebster, Sänger und Entertainer Florian Silbereisen (35) in der ganzen Zeit gemacht haben, ließ sich die schöne Sängerin dann auch etwas entlocken: "Um ehrlich zu sein, habe ich es einfach genossen, ein ganz normales Leben zu führen. Viele schöne Momente mit meiner Familie und meinen Freunden haben dazu gehört und ich konnte nach diesen arbeitsintensiven Jahren einfach mal wieder tief durchatmen. Das hat mir sehr gut getan!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).