Do, 19. Oktober 2017

Boxen

20.10.2016 12:54

Eva Voraberger will WM-Gürtel zurückholen

Eva "Golden Baby" Voraberger will sich am Samstag in Wien die im April verlorenen Box-WM-Gürtel im Superfliegengewicht zurückholen. Ihre Gegnerin um die vakanten Titel der IBO, WIBF und GBU ist die 48-jährige US-Amerikanerin Eileen Olszewski.

Für das Duell vor 350 Zuschauern im Hotel Wimberger hat sich Voraberger mehrere Wochen in Karlsruhe mit internationalen Sparringpartnerinnen unter Trainer Dominik Junge vorbereitet. "Ich habe dort sehr viel Neues dazugelernt", betonte die 26-Jährige. Mit ihrer Kontrahentin, genannt "The Hawaiian Mongoose" (Hawaiianische Manguste), hat sich die Steirerin nicht allzu intensiv beschäftigt. "Das haben die Trainer getan und mich richtig auf sie eingestellt."

Voraberger hatte die nun vakanten WM-Gürtel Ende April durch eine Punkteniederlage gegen Esmeralda Moreno (MEX) verloren. Ihre Chancen gegen die 1,55 m kleine Olszewski bezifferte sie mit 50:50. Sie sei aber überzeugt, dass "es ein Sieg für Österreich wird". Auch die von ihrem Mann trainierte Olszewski fühlt sich gewappnet, ihr hohes Alter spiele keine Rolle. "Ich denke nicht über mein Alter nach, mein Box-Alter ist noch jung", betonte die in New York lebende IFBA-Titelträgerin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).