Di, 21. November 2017

Nach Notoperation

20.10.2016 10:41

Sabine Oberhauser: „Mir geht es ein wenig besser“

Nach der Notoperation am Sonntagnachmittag hat sich Ministerin Sabine Oberhauser zur Erleichterung ihrer vielen Social-Media-Freunde und Weggefährten jetzt erstmals wieder mit einem "Wetterbericht" auf Facebook gemeldet. Die 52-Jährige postete ein Foto ihres Blickes auf den regennassen Park vor ihrem Krankenzimmer und beruhigte: "Bei mir geht es jeden Tag ein bissl besser ..."

Auf diesen Post haben alle gewartet. Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser ist nach ihrer Operation, die am Sonntagnachmittag wegen einer "Darmproblematik" dringend notwendig geworden war, so fit, dass sie wieder selbst ihren Wetterbericht verfassen konnte. Normalerweise versorgt sie ihre Follower täglich mit einem kleinen Bericht über das Wetter während ihrer Spaziergänge mit ihrem Hund.

Am Donnerstag meldete sich die Ministerin nun aus dem Krankenhaus und schrieb: "Guten Morgen! Wie kalt es draußen ist, kann ich euch leider nicht sagen und die Aussicht ist auch nur eingeschränkt ;-) Aber dass die ganze Nacht Regen auf mein Fenster geprasselt ist und es noch immer tut, heißt Schirm mitnehmen."

Dann dankt sie ihren Freunden, dass diese sie bei ihrem Wetterbericht vertreten haben: "Ich danke euch allen, die mit ihrem Wetterbericht für mich eingesprungen sind - sage Danke für die vielen Bilder, Beiträge und Wünsche - ihr seid wirklich die Besten!!!!!!" All jene, die sich große Sorgen um die krebskranke Ministerin machen, muntert sie auf: "Bei mir geht es jeden Tag ein bissl besser - das verdank ich nicht nur der wunderbaren Pflege und medizinischen Betreuung hier, sondern auch euch allen. Danke, dass ihr alle so an meiner Seite steht."

Dank für Tausende Genesungswünsche
Schon am Montag hatte Oberhauser auf ihrer Facebookseite Dank für die Tausenden Genesungswünsche aussprechen lassen. Die Politikerin konnte sich zu diesem Zeitpunkt offenbar noch nicht selbst zu Wort melden, vielmehr informierten drei Sprecher über den Gesundheitszustand der Ministerin.

Am Sonntagvormittag hatte Oberhauser mit einem Posting aufhorchen lassen und gleichzeitig einmal mehr einen Einblick in den so kräfteraubenden Kampf gegen den Krebs gegeben.

Nur Stunden nach dem Posting musst sie offenbar ins Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden