Di, 21. November 2017

LiLo will helfen

20.10.2016 09:58

Lindsay Lohan spendet Energydrinks für Flüchtlinge

Lindsay Lohan möchte Flüchtlingen mit Energydrinks helfen. Das Starlet besuchte kürzlich ein Flüchtlingslager mit syrischen Asylwerbern in der Türkei, nachdem sie gerade von ihrer Kluberöffnung in Athen kam. Nun fühlt sie sich dazu berufen, den Menschen vor Ort zu helfen. Kurioserweise möchte sie das mit einem deutschen Energy-Getränk tun.

Das Starlet fragte bei der deutschen Marke Mintanine an, die auch ihren Nachtklub mit den zuckerhaltigen Drinks versorgt, ob diese auch an Flüchtlinge Getränke liefern könnte. Als Spende. Wie Lohan auf diese Idee kam? Ein Insider erklärte, sie habe gedacht, "es gebe kaum Wasser, Essen oder irgendwas dort." Also sei einfach alles hilfreich, was gespendet wird. "Das ist ein Teil von Lindsays Mission, Flüchtlingen zu helfen."

Auf der Website wird das Produkt als "blaue Koffein-Limonade" angepriesen, ein "Lifestyle-Drink", der nach "Wohoo" schmecken soll. Es soll keine künstlichen Süßungsmittel oder Koffein enthalten.

Ihr Geschäftspartner Dennis Papageorgiou und das Starlet sollen weiter expandieren wollen. Von den beiden tauchten kürzlich Kussfotos auf. Sie erklärte jedoch, dass an den Gerüchten über eine Beziehung nichts dran sei. "Dennis ist nicht mein Freund. Er ist mein Geschäftspartner", sagte die 30-Jährige. Trotzdem halten sich gegenteilige Gerüchte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden