Di, 17. Oktober 2017

Vor Ziel kollabiert

19.10.2016 12:08

Drama bei Wolfgangseelauf: Teilnehmer gestorben

Der 45. Wolfgangseelauf am vergangenen Sonntag ist vom Tod eines Teilnehmers überschattet worden. Die Veranstalter gaben am Mittwoch bekannt, dass der Läufer eineinhalb Kilometer vor dem Ziel der 27-km-Strecke zusammengebrochen sei. Trotz umgehender Notversorgung und weiterer medizinischer Sofortmaßnahmen sei der Mann am Dienstag im Krankenhaus Salzburg gestorben, hieß es in einer Aussendung.

Der Mann war nur eineinhalb Kilometer vor dem Ziel kollabiert. Ärzte und Rettungskräfte des Roten Kreuzes waren sofort zur Stelle und und führten die Notversorgung durch. Der Sportler wurde nach Salzburg ins Krankenhaus gebracht, wo er am Dienstag verstarb. Die genauen Hintergründe der Todesursache sind noch unklar. Der Veranstalter wollte sich zum Schutz der Angehörigen und aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht weiter äußern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden