Do, 19. Oktober 2017

Nach Überfall

19.10.2016 08:28

Kim Kardashian: Keine Lust auf ihr früheres Leben

Der Schock nach dem Überfall in Paris sitzt bei Kim Kardashian sehr tief. Seit mehr als zwei Wochen lebt die Reality-TV-Queen, die früher jedes Detail ihres Lebens mit ihren Fans geteilt hat, zurückgezogen auf ihrem Anwesen in Los Angeles. Und glaubt man ihren Freunden, hat die 35-Jährige keine Lust darauf, in ihr altes Leben zurückzukehren.

Sie bettelte um ihr Leben, fürchtete, von den Räubern, die vor mehr als zwei Wochen in ihr Apartment in Paris eindrungen, vergewaltigt zu werden. Nach dem Überall, bei dem die maskierten Männer Schmuck im Wert von zehn Millionen Euro mitgenommen haben, ist Kim Kardashian mehr als traumatisiert.

Kein Wunder, dass die Reality-TV-Darstellerin ihr bisheriges Leben überdenken und ihren Lebensstil künftig ändern möchte. Derzeit sieht es sogar danach aus, als würde sich die 35-Jährige erst einmal weiterhin vor der Öffentlichkeit verstecken. So verriet ein Bekannter dem "People"-Magazin: "Sie hat überhaupt kein Verlangen danach, ihren bisherigen Lebensstil weiterzuführen. Kim überlegt immer noch, was sie machen soll. Bisher hat sie keine öffentlichen Auftritte geplant."

Auch für ihren anstehenden 36. Geburtstag am Freitag soll die Selfie-Queen keine Pläne haben, wie der Bekannte weiter erzählt: "Sie möchte einfach Zeit mit ihren Kindern abseits der Öffentlichkeit verbringen. Und keiner setzt sie unter Druck. Ihre Familie unterstützt sie bedingungslos." Die Kurven-Queen hat ihr Haus in den letzten Tagen fast nicht verlassen und sei nur zum Haus ihrer Mutter Kris oder zu wichtigen Terminen gefahren. Immer an ihrer Seite: ihr Bodyguard, der sie seit dem Vorfall in Paris auf Schritt und Tritt verfolgt.

Nachdem sie sich durchwegs von ihren Social-Media-Kanälen fern gehalten hatte, meldete sich am Montag ihre langjährige Assistentin zu Wort: "Kim nimmt sich eine lang ersehnte Auszeit. Aber macht euch keine Sorgen, ihr werdet bald mit exklusivem Material versorgt. Macht euch bereit für neue Posts. Danke für eure Unterstützung für mein Mädchen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).