Mo, 20. November 2017

Nach Lendenwirbel-OP

19.10.2016 07:54

Reichelt plant Weltcup-Einstieg in Beaver Creek

Der am 17. September an der Lendenwirbelsäule operierte Hannes Reichelt plant seinen Einstieg in den alpinen Ski-Weltcup bei den Amerika-Rennen. "Der Plan ist schon, dass ich in die USA reise. Aber definitiv später als die anderen Jungs. Lake Louise wird eng, aber auf Beaver Creek arbeite ich schon hin", sagte der Salzburger.

In Lake Louise stehen am 26./27. November je eine Abfahrt und ein Super-G auf dem Programm, von 2. bis 4. Dezember folgen in Beaver Creek (USA) eine Abfahrt, ein Super-G und ein Riesentorlauf. Der 36-jährige Super-G-Weltmeister hat für das WM-Rennen im Februar in St. Moritz als Titelverteidiger einen Fixplatz, hat daher in dieser Disziplin keinen Qualifikations-Stress.

Reichelt war im Jänner 2014 nach seinem Sieg in der Kitzbühel-Abfahrt wegen eines akuten, schweren Bandscheibenvorfalls operiert worden. Er verpasste die Olympischen Spiele in Sotschi. Der neuerliche Eingriff nun wurde notwendig, weil Reichelt beim Sommertraining immer wieder Schmerzen verspürt hatte, die nach der Rückkehr vom Trainingslager in Chile anhielten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden