Mo, 20. November 2017

45-Millionen-Angebot

18.10.2016 17:48

Zurück zu Pep? Manchester City will David Alaba

Englands Topklub Manchester City ist einem Medienbericht zufolge an einer Verpflichtung von ÖFB-Star David Alaba interessiert - und bietet rund 45 Millionen Euro! Offizielle des Premier-League-Leaders hätten sich zuletzt mit Vertretern des 24-jährigen Bayern-Allrounders getroffen, berichtete die englische Zeitung "Sun". Coach Josep Guardiola habe den Klub angewiesen, für beide Seiten neue Außenverteidiger zu holen.

Im Sommer war bereits Real Madrid ins Ringen um Alaba eingestiegen. Der bei den Bayern meist als Linksverteidiger aufgebotene Kicker hatte freilich erst im März seinen Vertrag bei den Münchnern bis 2021 verlängert. Und überhaupt: Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erklärte in der Vergangenheit wiederholt, dass er sich keine Sorgen mache, dass Ex-Bayern-Trainer Guardiola frühere Schützlinge wie Manuel Neuer, Alaba oder Douglas Costa abwerben könnte.

Rummenigge über Guardiola: "Er ist ein sensibler Mensch"
"Er ist ein sensibler Mensch", sagte Rummenigge im Juni über den Spanier. Außerdem erinnerte er daran, dass alle entscheidenden Profis bei den Bayern langfristige Verträge hätten. "Da braucht niemand nachfragen." Schon während Guardiolas Zeit in München hatte es mehrfach Berichte gegeben, dass der Coach Alaba nach seinem Wechsel nach Manchester locken wolle. Am Geld würde es so oder so nicht scheitern.

Manchester City freut sich über neuen Rekordumsatz
Denn unabhängig vom finanziellen Hintergrund der milliardenschweren Klubbesitzer vom Golf freut man sich bei ManCity darüber, dass man im vergangenen Geschäftsjahr einen Rekordumsatz von rund 391,8 Millionen Pfund (433 Millionen Euro) und einen Gewinn von 20,5 Millionen Pfund (22,66 Millionen Euro) erzielen konnte. Das bedeutet einen Anstieg von 11,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Hier im Video sehen Sie David Alaba beim lustigen Bierkrüge-Stemmen!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden