So, 19. November 2017

Gedenkfeier

18.10.2016 11:48

Tausende trauern um getötete Tochter von Tyson Gay

Tausende Menschen haben bei einer Gedenkfeier in der Stadt Lexington um die getötete Tochter des amerikanischen Sprintstars Tyson Gay getrauert. Die 15-Jährige war am Sonntag bei einer Schießerei vor einem Restaurant getötet worden. Mit Kerzen und Luftballons nahmen Freunde, Schulkollegen und Verwandte Abschied von der Sportlerin.

"Ich möchte, dass ihr euch liebt, in Frieden lebt und euch gegenseitig beschützt. Das ist es, was Trinity gewollt hätte", betonte Gay bei der Zeremonie vor einer Schule in der US-Stadt Lexington und bedankte sich bei den Menschen für ihre Anteilnahme.

Trinity Gay war nach dem Schusswechsel in ein Krankenhaus gebracht worden, wo sie ihren schweren Verletzungen erlag. Die Schüsse waren laut Polizei aus zwei Fahrzeugen abgegeben worden. Drei Verdächtige wurden festgenommen.

Trinity Gay wollte in die Fußstapfen ihres Vaters treten und war an der High School Mitglied im Sprintteam. "Sie wollte die schnellste Frau der Welt werden und Gold bei Olympia gewinnen", sagt ihr Vater, der selbst an den vergangenen dreo Olympischen Spielen teilgenommen hat.

Hier im Video sehen Sie Trinity Gay bei einem Wettkampf:

Mit Kerzen und Luftballons haben tausende Menschen nun Abschied genommen. Viele Schüler trugen pink- oder lilafarbene Kleidung, die Lieblingsfarbe der 15-Jährigen. Er sei wie betäubt von der Trauer, wurde Gay zitiert: "Das Leben ist kein Zuckerschlecken." In Tränen aufgelöst gab Trinitys Mutter Shoshana Boyd der New York Daily News ein Interview: "Sie war so unschuldig. Ich sollte mein Kind nicht begraben müssen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden