Sa, 18. November 2017

Nach Unfall

17.10.2016 10:46

Deutsches Bundesamt warnt vor Tesla-Autopilot

Das deutsche Verkehrsministerium warnt Tesla-Fahrer vor der Nutzung des Autopiloten der Elektrofahrzeuge. In einem Brief des Kraftfahrt-Bundesamtes sollen rund 2500 Tesla-Fahrer in den nächsten Tagen darauf hingewiesen werden, dass die Funktion nur als Hilfe benutzt werden dürfe und die Aufmerksamkeit des Fahrers zu 100 Prozent erforderlich sei, wie die "Bild" berichtet.

"Bei dem in Ihrem Fahrzeug verbauten sogenannten 'Autopilot' handelt es sich um ein reines Fahrerassistenzsystem und nicht um ein hochautomatisiertes Fahrzeug, das ohne ständige Aufmerksamkeit des Fahrers betrieben werden kann", hieß es in einem Brief an die Halter.

Der Elektroauto-Pionier wurde deshalb von der Behörde aufgefordert, nicht mehr mit dem Begriff "Autopilot" für seine E-Autos zu werben. "Um Missverständnissen und falschen Kundenerwartungen vorzubeugen, fordern wir, den irreführenden Begriff Autopilot bei der Bewerbung des Systems nicht mehr zu nutzen."

Tesla selbst hatte Autofahrer stets ermahnt, das System richtig zu benutzen und sich an die Bedienungsanweisungen zu halten. Sie müssten verstehen, was genau der Autopilot leiste und "was er heute noch nicht ist". Ein Tesla mit Autopilot sei "noch kein autonomes Fahrzeug", sondern nur ein Schritt auf dem Weg dorthin, so Tesla-Europachef Willem Haitink Anfang Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden