Do, 23. November 2017

Fußball-Revolution

14.10.2016 16:51

CL-Reform: Dänische Klubs drohen mit UEFA-Austritt

Dänemarks Erstliga-Klubs drohen wegen der umstrittenen Reform der Champions League mit einem kompletten Rückzug aus dem Premium-Wettbewerb der UEFA. "Wir sind uns einig, dass wir das tun müssen, was am Besten für den dänischen Fußball ist", sagte der Chef des Verbands der dänischen Superliga-Vereine, Claus Thomsen, der Zeitung "BT".

"Wenn das bedeutet, dass wir in anderen Turnieren als denen der UEFA spielen, dann ist das eben so." Eine endgültige Entscheidung sei in dieser Sache aber noch nicht getroffen, betonte Thomsen. Die dänischen Vereine befürchten, dass die Änderungen in der Königsklasse ab 2018 zulasten der Teilnahme kleiner und mittelgroßer Länder gehen.

Zuvor hatte der Direktor des amtierenden dänischen Meisters FC Kopenhagen, Anders Hörsholt, am Donnerstag in der Zeitung "BT" angekündigt, dass der Verein mit anderen Clubs aus den Niederlanden, Schweden, Belgien, Norwegen und Schottland über eine neue transnationale Liga verhandle.

Ende August hatte die UEFA Reformpläne für die Königsklasse vorgestellt. Diese sehen unter anderen vor, dass die vier Topnationen des UEFA-Nationenrankings von der Saison 2018/19 an je vier Teams für die Gruppenphase stellen. Die UEFA reagierte mit dieser Entscheidung auf den Druck der Top-Klubs und der European Club Association ECA, die indirekt sogar mit einer Abspaltung gedroht hatten. Auch die Geldverteilung soll zugunsten historisch erfolgreicher Klubs verändert werden. Dies wurde besonders in Ligen mittlerer und kleiner Länder heftig kritisiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden