Di, 17. Oktober 2017

Gefahr für Kinder!

12.10.2016 18:29

Uran in Oberkärntner Trinkwasser festgestellt

Im Trinkwasser von drei Kärntner Gemeinden - Flattach, Mallnitz und Obervellach im Bezirk Spittal - sind teilweise deutliche Überschreitungen des Grenzwerts von Uran festgestellt worden. Eine akute Gesundheitsgefährdung für Erwachsene sei nicht gegeben, hieß es. Für Kleinkinder soll das Wasser aber nicht verwendet werden.

Das Uran komme aus natürlichen Vorkommen im Gestein, so Bezirkshauptmann Klaus Brandner am Mittwoch via Aussendung. Über den Sommer habe man ein umfangreiches Messprogramm durchgeführt. Bei 15 Messstellen wurde der österreichische Parameterwert von 15 Mikrogramm pro Liter überschritten, gemessen wurden Werte von 16 bis 18 Mikrogramm. An sechs Einzelwasserversorgungsanlagen wurden Werte von mehr als 30 Mikrogramm pro Liter - dem Richtwert der Weltgesundheitsorganisation WHO - registriert.

Soweit öffentlich genutzte Quellen betroffen sind, wurden diese vom Netz genommen, so Brandner weiter. Man weiche nun auf unbedenkliche Ersatzquellen aus. Wie lang es diese Belastung gibt, ist nicht bekannt. "Das weiß kein Mensch", so der Bezirkshauptmann.

Risiko für Kleinkinder
Laut einer Stellungnahme der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) sei die Uran-Konzentration im Wasser für Erwachsene nicht akut gesundheitsgefährdend, für die Zubereitung von Kleinkinder-Nahrung solle das Wasser aber nicht verwendet werden. Die Beprobung des Wassers soll weitergeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden