Sa, 18. November 2017

Nach Party-Affäre

12.10.2016 17:29

Alaba kontert: „Hab‘ ein gutes Spiel gemacht!“

Jetzt meldet sich David Alaba zu Wort! Nach der "Party-Causa" des ÖFB-Stars in einem Belgrader Lokal verteidigte sich Alaba selbst am Mittwoch im Rahmen eines Sponsoren-Events des FC Bayern. Davids Replik: "Ich hab' ein gutes Spiel gemacht."

Dass Alaba nicht nur wegen seiner mäßigen Leistung, sondern auch wegen seiner (angeblich) fragwürdigen Freizeitgestaltung kritisiert wurde, quittierte der Bayern-Superstar achselzuckend. "Ich glaube, es wird ein Schuldiger gesucht. Dass ich das jetzt bin, nehme ich so hin."

Inzwischen sind Stimmen lautgeworden, denen zufolge Alaba sich nicht in einen Nachtclub, sondern in ein "normales" Restaurant begeben hatte, wo zwei Nachwuchskicker um ein Foto baten. Das schlachtete eine serbische Nachrichten-Seite als "Party-Selfie" aus.

"Für mich war ich gut"
Unabhängig davon bewertete Alaba seine jüngsten Auftritte im Nationalteam - anders als viele Beobachter in Österreich - als durchaus zufriedenstellend. "Für mich persönlich habe ich gute Spiele gemacht. Dass das bei uns daheim anders gesehen wird, gehört dazu."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden