Fr, 20. Oktober 2017

Schlimme Zeit

12.10.2016 17:00

Cathy Lugner: „Habe in letzter Zeit viel geweint“

Die Ehe von Cathy Lugner (26) und dem 57 Jahre älteren Bau-Millionär Richard "Mörtel" Lugner liegt seit ihrem TV-Auftritt bei "Promi Big Brother" in Scherben. Auch bei seiner Geburtstagsfeier am Dienstag - Video oben ansehen - gab es keine Versöhnung. Dem Magazin "Closer" berichtete die Blondine nun, wie ernst es um ihre Ehe wirklich bestellt ist und wie schlecht es ihr geht.

Schon während ihres Aufenthalts im Promi-Container offenbarte Cathy, dass sie sich in einer wahren Ehe-Hölle befände und in "Closer" geht sie noch mehr ins Detail: "Am Anfang war es wirklich die große Liebe. Zuletzt fühlte ich mich nur noch benutzt. (...) Wir haben auch seit meiner Rückkehr nicht viel gesprochen, da aktuell noch jeder Versuch gleich in einem Streit endet." Mittlerweile geht es der schönen Millionärs-Gattin sehr schlecht. "Ich habe viel geweint - zu viel. Das muss aufhören."

Da sie ihrem Mann zuliebe private Freundschaften vernachlässigte, hat die 26-Jährige nun kaum noch Bezugspersonen, die ihr in dieser schweren Zeit helfen könnten. "Außer meiner Familie habe ich wirklich niemanden mehr. Alle Freundschaften sind in den letzten Jahren zerbrochen." Und auch mit ihrem Ehemann kann sie kaum noch sprechen und bereitet sich daher schon auf ein eventuelles Ehe-Aus vor: "Wir gehen uns aus dem Weg. Ich habe noch Hoffnung, dass wir das alles hinbekommen. Aber natürlich beschäftige ich mich auch mit dem Gedanken, was passiert, wenn das nicht klappt." Daher setzt sie ihrem Mann jetzt auch ein Ultimatum und verlangt eine Eheberatung. Doch "Mörtel" zeigt sich noch recht stur und wettert: "Sie verhält sich nicht, wie ich es von einer Lugner erwarte."

Am wichtigsten ist für die Ex-"Promi Big Brother"-Kandidatin jedoch das Wohl ihrer Tochter Leonie. "Was soll meine Kleine denken, wenn ihre Mama angefeindet wird und dann weint und ihr Stiefpapa nicht einschreitet? Ich will meiner Tochter nicht so ein Familienbild vorleben und dann sagen müssen: So was ist normal. Das ist es nämlich nicht."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).