Mi, 13. Dezember 2017

100.000 Euro Schaden

12.10.2016 08:44

Feuerinferno auf Hof in OÖ: Knall weckt Bewohner

Schwer geschockt, aber unverletzt sind die Bewohner eines Bauernhofes in Waldneukirchen in Oberösterreich, dessen Wirtschaftstrakt in der Nacht auf Dienstag durch Flammen zerstört wurde. Ein lauter Knall und der folgende Stromausfall hatte den 25-jährigen Enkel der Bauern aufgeschreckt - Großeinsatz für 13 Feuerwehren.

Als gegen 23 Uhr nach einem lauten Knall der Strom in dem Anwesen in Steinersdorf bei Waldneukirchen ausfiel, schreckte der Enkel auf - und bemerkte gleich den Feuerschein beim Wirtschaftstrakt. Während die ersten Feuerwehren anrückten, alarmierte der 25-Jährige seine Großeltern und fuhr noch zwei Traktoren aus dem Gefahrenbereich.

Rasch wurde von den Löschkräften mit Alarmstufe 3 Großalarm ausgelöst: Bald standen 250 Mann von 13 Feuerwehren im Einsatz, die bis in die frühen Vormittagsstunden gegen die Flammen ankämpften. Das Feuer war im oberen Stockwerk des Wirtschaftstraktes ausgebrochen, wo Stroh und Heuballen gelagert waren.

Schaden liegt bei 100.000 Euro
Dank des massiven Löscheinsatzes und der Sicherheitsbauweise mit Brandmauern konnte das Wohnhaus gerettet werden, die im Erdgeschoß des Wirtschaftstraktes untergebrachten Schweine und Ferkel blieben unverletzt.

Nachdem schließlich "Brand aus" gegeben werden konnte, untersuchten Sachverständige die Brandstelle. Ursache für das Feuer wurde noch keine gefunden, Hinweise auf Fremdverschulden gibt es derzeit nicht. Der Schaden liegt bei 100.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden