Sa, 16. Dezember 2017

Nach Serbien-Partie

11.10.2016 10:36

ORF-Polzer trotz Shitstorms: "Ändere mich nicht!"

Nach der 2:3-Pleite in Serbien am Sonntagabend standen bei Fußballfans nicht nur einige ÖFB-Teamspieler in der Kritik, sondern auch ORF-Kommentator Oliver Polzer. Teils heftige Beschimpfungen musste er sich in den sozialen Netzwerken gefallen lassen. Polzer reagierte trotz des üblen Shitstorms gelassen: "Ich ändere mich nicht!"

Einige Fußballfans waren mit der Leistung des ORF-Mannes nicht zufrieden. "Polzer ist der größte Märchenerzähler", beschwerte sich ein User auf Twitter. Ein weiterer gab an: "Was Polzer da von sich gibt, erträgt man nicht."

Hier eine kleine Auswahl der Unmutsäußerungen:


Polzer: "Bleibe meinem Stil treu"
Polzer wehrte sich nun gegenüber den Medien gegen die Kritik. "Ich werde meinem Stil treu bleiben und mich nicht ändern!" Laut dem ORF-Kommentator habe die Niederlage der ÖFB-Auswahl seinen Teil dazu beigetragen, dass die Beurteilung bei einigen TV-Zusehern negativ ausfiel. "Überbringer schlechter Nachrichten werden nicht geliebt. Das war schon in der Antike so", so der 43-Jährige.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden