Mi, 22. November 2017

Nach 8,1 Sekunden

10.10.2016 22:40

Schnellstes Tor in WM-Quali-Historie durch Benteke

Das schaut nach einem Rekord für die Ewigkeit aus: Gerade einmal 8,1 Sekunden hat der Belgier Christian Benteke benötigt, um seine "Roten Teufel" im Duell mit der Nationalelf von Gibraltar in Führung zu bringen - noch nie zuvor ist in der WM-Qualifikation ein so schneller Treffer gefallen! Was die Angelegenheit für Gibraltar noch ein Eckhaus peinlicher macht: Sie selbst hatten Anstoß gehabt!

Was nahezu unglaublich erscheint, haben sich die Mannen von Gibraltar freilich selbst zuzuschreiben: Womöglich schon übernervös in die Partie gegangen, passierte unmittelbar nach dem Anlaufen der Match-Uhr ein fataler Fehlpass in der eigenen Hälfte - der nachdrängende Benteke stibitzte den Ball, erlaubte sich am Strafraum noch einen Haken und dann einen satten Schuss ins lange Eck. 0:1 nach gerade einmal 8,1 Sekunden!

Übrigens: Die bisherige Bestmarke hatte Davide Gualtieri mit 8,3 Sekunden gehalten. Der Mann aus San Marino hatte seine Nationalelf 1993 sensationell gegen England in Führung gebracht. Doch während Gualtieri mit San Marino letztlich deutlich mit 1:7 unterging, durfte sich Benteke mit seinen Belgiern über einen 6:0-Erfolg freuen - zu dem er neben seinem 1:0 auch noch die Treffer zum 3:0 (43.) und zum 5:0 (56.) beisteuerte. Die weiteren Tore erzielten Axel Witsel (19.), Dries Mertens (51.) und Eden Hazard (79.).

Nach einem 2:0 in Estland ist in Gruppe H auch Griechenland weiter ungeschlagen. Bosnien-Herzegowina bezwang Zypern 2:0.

Pogba schoss Frankreich zu 1:0 gegen Niederlande
Das Top-Spiel unter den Montag-Partien gewann indes Vize-Europameister Frankreich gegen die Niederlande mit 1:0 - dank eines Treffers von Paul Pogba in der Amsterdam-Arena. Beide Teams begegneten einander auf Augenhöhe, allerdings waren die Gäste nach vorne gefährlicher. Die "Elftal" hatten insofern Pech, als Hoffnungsträger Quincy Promes schon nach einer Viertelstunde verletzt den Platz verlassen musste.

Torschütze Pogba überwand den unglücklich aussehenden Torhüter Maarten Stekelenburg in der 30. Minute aus rund 25 Metern. In der zweiten Hälfte vergab Memphis Depay (65.) eine große Chance auf den Ausgleich. Wie Frankreich ist auch Schweden nach einem 3:0-Heimerfolg gegen Bulgarien in der Gruppe A noch ohne Punktverlust. Die beiden Teams führen die Tabelle mit sieben Punkten vor den Niederländern an. Weißrussland und Luxemburg trennten sich 1:1.

Portugal "zerschießt" die Färöer, Schweiz bleibt makellos
Kein Problem hatte Portugal damit, den Mini-Erfolgslauf der Färöer zu beenden. Nach einem Sieg und einem Unentschieden in den ersten beiden Quali-Partien zogen die Färinger diesmal den Kürzeren. Am 62. Geburtstag von Portugal-Trainer Fernando Santos dominierte der Europameister in Torshavn das Spiel und gewann 6:0. Andre Silva mit einem Hattrick (12., 22., 37.) sowie Cristiano Ronaldo (65.), Joao Moutinho (91.) und Joao Cancelo (93.) sorgten für das klare Resultat. Mit der Maximalausbeute von drei Siegen und neun Punkten steht in der Gruppe B die Schweiz an der Tabellenspitze. Die "Nati" siegte in Andorra knapp 2:1, Ungarn gewann in Lettland mit 2:0.

Alle Ergebnisse der Montag-Spiele der WM-Quali:
Gruppe A:
Weißrussland - Luxemburg 1:1 (0:0)
Borisow
Tore: Savitskij (80.) bzw. Joachim (85.)
Gelb-Rote Karte: Carlson (LUX/44.)
Niederlande - Frankreich 0:1 (0:1)
Amsterdam
Tor: Pogba (30.)
Schweden - Bulgarien 3:0 (2:0)
Solna
Tore: Toivonen (39.), Hiljemark (45.), Lindelöf (58.)
Gruppe B:
Andorra - Schweiz 1:2 (0:1)
Andorra la Vella
Tore: Martinez (91.) bzw. Schär (19./Elfmeter), Mehmedi (77.)
Färöer - Portugal 0:6 (0:3)
Torshavn
Tore: Andre Silva (12., 22., 37.), Ronaldo (65.), Moutinho (91.), Cancelo (93.)
Lettland - Ungarn 0:2 (0:1)
Riga
Tore: Gyurcso (10.), Szalai (77.)
Gruppe H:
Bosnien-Herzegowina - Zypern 2:0 (0:0)
Zenica
Tore: Dzeko (70., 81.)
Estland - Griechenland 0:2 (0:1)
Tallinn
Tore: Torosidis (2.), Stafylidis (61.)
Gibraltar - Belgien 0:6 (0:3)
Faro
Tore: Benteke (1., 43., 56.), Witsel (19.), Mertens (51.), Hazard (79.)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden