Mi, 13. Dezember 2017

Vor Caps gegen VSV

10.10.2016 11:57

Eishockey-Irrsinn: Mädchen bei Böllerwurf verletzt

Eine 15-Jährige hat Sonntagnachmittag im Umfeld der U1-Station Kagran in Wien-Donaustadt ein Knalltrauma durch einen Böller erlitten. Der Werfer dürfte einer Fangruppe des Villacher SV angehört haben, der später in der Albert-Schultz-Eishalle in der 8. Runde der Erste Bank Eishockey Liga die Vienna Capitals besiegte.

Die Gruppierung, die laut Polizei im Verdacht steht, mehrfach illegale Pyrotechnika abgefeuert zu haben, soll knapp 40 Eishockeyfans umfasst haben, die sich auf dem Weg zum Veranstaltungsort gegen 16 Uhr offenbar schon "eingestimmt haben". Bei einer Straßenhaltestelle im Umfeld der U-Bahnstation flogen mehrere Böller, die zur Kategorie "illegal aus dem Ausland eingeführt" gehörten.

Die 15-Jährige musste nach der Vorfall im Spital behandelt werden, berichtete Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Das Mädchen war mit seiner Mutter unterwegs gewesen. Die Frau wollte die Fangruppe zur Rede stellen, nachdem ihre Tochter durch den Böller zu Schaden gekommen war, wurde aber ignoriert. Ein von ihr um Hilfe gebetener Polizist hörte dann den nächsten Böller krachen und veranlasste die Überprüfung von mehr als 30 Personen, deren Identitäten festgestellt wurden. Mithilfe von Bildern aus der Videoüberwachung soll jetzt herausgefunden werden, wer der Böllerwerfer ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden