Sa, 25. November 2017

Randale in Lokal

10.10.2016 10:52

Sturzbetrunkenes Duo verletzt Polizist und Gast

Ein verwüstetes Gasthaus und insgesamt drei Verletzte: Für jede Menge Scherben und einen Rettungseinsatz hat ein völlig betrunkenes Duo am Sonntag in Rattenberg im Tiroler Bezirk Kufstein gesorgt. Den beiden war der Alkohol sichtlich gänzlich zu Kopf gestiegen, woraufhin der 50-jährige Mann sowie die 54 Jahre alte Frau offenbar grundlos auf einen Gast und einschreitende Beamten losgingen. Die Angreifer konnten schließlich überwältigt und festgenommen werden.

Gegen 18 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf wegen eines Raufhandels in dem Gasthaus ein. Vor Ort erklärte ein 52-jähriger Lokalbesucher, dass er kurz zuvor völlig grundlos von dem 50-jährigen Verdächtigen angegriffen und brutal vom Barhocker gerissen worden sei. Die Anwesenheit der Beamten trug allerdings nicht zur Beruhigung des überaus aggressiven Mannes bei, vielmehr griff er zu einem Bierkrug und schleuderte ihn quer durch das Wirtshaus.

Frau ging mit Metallstuhl auf Beamte los
Als die Uniformierten danach zur Tat schreiten und den Tobenden festnehmen wollten, bekamen sie es auch noch mit der sturzbetrunkenen 54-Jährigen zu tun. Die Frau schnappte sich einen Metallstuhl und wollte damit auf die Polizisten losgehen. Die allerdings reagierten sofort und setzten gegen die Angreiferin Pfefferspray an.

Mit Unterstützung einer weiteren Polizeistreife gelang es den Beamten schließlich, das alkoholisierte Duo zu überwältigen und festzunehmen. Der Einsatz forderte allerdings seinen Tribut: Ein Polizeibeamter, der 52-jährige Gast und der 50-Jährige Randalierer wurden bei dem Vorfall verletzt. Das rabiate Duo wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt, Körperverletzung und Sachbeschädigung angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden