Di, 21. November 2017

Einmalzahlung

08.10.2016 16:55

Kern und Stöger wollen 100 Euro extra für Rentner

Mehr als zwei Millionen Pensionisten sollen per 1. Jänner 2017 eine Sonderzahlung von 100 Euro bekommen. Dafür machen sich Kanzler Christian Kern und Sozialminister Alois Stöger stark. Die 100 Euro sollen steuerfrei, also ohne Abzüge ausbezahlt werden. Kern zur "Krone": "Es wäre ein falsches Zeichen, wenn wir jetzt nichts tun."

Begründet wird die 100-Euro-Extrazahlung vom Kanzler unter anderem damit, dass die Inflationsrate für Pensionisten höher ist, als die von der Pensionskommission ausgewiesenen 0,8 Prozent, um die bekanntlich die Pensionen per 1. Jänner erhöht werden. 0,8 Prozent - das wären bei einer 1000-Euro-Pension mickrige acht Euro im Monat mehr.

Dazu Kern: "Ich weiß, dass es budgetäre Notwendigkeiten gibt, aber wir sind bei den Pensionisten immer über die errechnete Erhöhung hinausgegangen. Außerdem ist die Sonderzahlung berechtigt, denn sie ist eine Hilfe besonders für kleine und mittlere Pensionsempfänger."

"Die Leute sagen: 'Für uns macht ihr gar nix'"
Der Regierungschef dann über seine Erfahrungen bei Veranstaltungen mit älteren Personen: "Sie sagen: 'Für Flüchtlinge ist ein Geld da und für uns macht ihr gar nix.' Das ist nur zu verständlich."

Geht es nach Sozialminister Stöger, so könnte Finanzminister Hans Jörg Schelling, dem man den 100-Euro-Vorschlag bereits übergeben hat, die Sonderzahlung schon am Mittwoch in seine Budgetrede "einbauen". Bislang soll Schelling den Wunsch der Pensionistenvertreter wohlwollend zur Kenntnis genommen haben - ob er umgesetzt wird, ließ er offen.

Niederschlagen würde sich die 100-Euro-Extrazahlung im Budget mit Kosten von etwas mehr als 200 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden