Mo, 20. November 2017

„Im Zentrum“

07.10.2016 12:24

Claudia Reiterer ist die neue Ingrid Thurnher

Einst wurde ihr vom ORF der "Report" weggenommen, weil ihre Haare zu lang waren und sie sich weigerte, diese zu schneiden. Nach ihrer Schwangerschaft war man mit ihrer Figur nicht zufrieden und erklärte, sie sei "eine Beleidigung für das Auge des Zusehers". Jetzt ist Claudia Reiterer - wohlverdient - die große Hoffnung des Senders und sie beerbt Ingrid Thurnher als Moderatorin der wichtigsten Diskussionssendung des ORF.

Wie der ORF in einer Aussendung erklärte, werde mit Claudia Reiterer die Kontinuität von weiblicher journalistischer Kompetenz in der Sendung "Im Zentrum" gewahrt.

Reiterer, die seit 2007 das Informationsmagazin "heute konkret" moderiert hat, sagte zu ihrer neuen Aufgabe: "Ich freue mich außerordentlich, dass ich nach 16 Jahren zu meinen Wurzeln zurückkehre. Mit Johannes Fischer begann ich mit dem Diskussionsformat 'Betrifft' meine Moderatorinnen-Laufbahn. Aufgrund der starken Veränderung der Debattenkultur durch Social Media ist eine niveauvolle Diskussion und der Austausch von Argumenten, wo man einander zuhört, essenziell." Sie kündigt an: "Ich werde bis zum Jahresende mit vollem Einsatz die Sendung 'heute konkret' moderieren und mich um die Sorgen und Anliegen unserer Zuschauerinnen und Zuschauer kümmern. Natürlich begleite ich zum neunten Mal den Österreichischen Klimaschutzpreis."

Claudia Reiterer absolvierte im zweiten Bildungsweg das Hochschulstudium der Pädagogik und Psychologie an der Karl-Franzens-Universität in Graz. Ebenfalls an der Uni Graz durchlief sie parallel eine vier Semester dauernde Journalist/innenausbildung "Medienkundlicher Lehrgang". Seit 1998 ist Claudia Reiterer beim ORF, mit der ersten Station im Landesstudio Steiermark, wo sie unter anderem 31 Tage lang live über die Bergwerkskatastrophe in Lassing berichtete. Daraufhin wurde sie in die Redaktion der "Zeit im Bild" geholt.

Die erste Moderation war die Diskussionssendung "Betrifft", es folgten "Report", "Hohes Haus" und seit April 2007 ist sie Hauptmoderatorin des erfolgreichen täglichen Servicemagazins "heute konkret". 2009 tanzte sie sich bei "Dancing Stars" in die Herzen der Zuschauer und gewann die Sendung.

FPÖ "fassungslos" über Personalentscheidung bei "Im Zentrum"
Die FPÖ ist angesichts der jüngsten Personalentscheidung bei der ORF-Diskussionssendung "Im Zentrum" "fassungslos". Dass mit Claudia Reiterer ausgerechnet die Frau von Lothar Lockl, Wahlkampfmanager des Grünen Bundespräsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen, die Moderation übernimmt - "Das gibt's nur beim ORF", stellte Generalsekretär Herbert Kickl in einer Aussendung fest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden