So, 19. November 2017

Bricht er ihr Herz?

07.10.2016 12:07

Verliert Angelina Jolie nach dem Ehe-Aus Maddox?

Der Moment, als sie Maddox 2001 zum ersten Mal im Arm gehalten hat, den beschreibt Angelina Jolie noch heute als einen, an dem sich ihr Leben für immer verändert hat. Heute, 15 Jahre nach dem ersten Kennenlernen mit ihrem Adoptivsohn aus Kambodscha, könnte der Teenager der Schauspielerin das Herz brechen. Denn im Scheidungskrieg mit Brad Pitt ist Maddox das einzige der sechs Kinder, das schon frei entscheiden darf, ob er lieber bei Mama oder Papa bleiben möchte.

Das, was vor Kurzem auch Madonna mit ihrem Sohn Rocco durchmachte, könnte bald auch Angelina Jolie blühen. Der 16-Jährige zog vor einigen Monaten nämlich aus der Familienresidenz in New York aus, um bei seinem Vater Guy Ritchie in London zu leben. Denn vor allem Maddox, mit seinen 15 Jahren der älteste in der Kinderschar Brangelinas, wird wohl bei der Frage, wo die Kinder am besten aufgehoben sind, eine wichtige Rolle spielen.

Zwar könnten auch die jüngeren Kinder bei der Frage, ob sie künftig lieber bei Angelina oder Brad leben möchten, befragt werden. Doch in den USA wird die Meinung von Jugendlichen ab 14 Jahren in Sorgerechtsfragen besonders ernst genommen.

Warum sollte aber gerade Maddox, der sich ja mit Brad Pitt angeblich im Privatjet einen wilden Streit geliefert haben soll, bei dem er laut US-Medien sogar eine Ohrfeige von seinem Vater kassiert habe, gegen seine Mutter entscheiden? "Maddox stressen die vielen Reisen besonders", so ein Freund der Familie jüngst zu einem US-Magazin, warum der Teenager ein Leben bei Pitt vorziehen könnte. "Er ist jetzt in einem Alter, in dem er die erste Freundin hat, mit seinen Kumpels abhängen will."

Die Entscheidung für Maddox wird in erster Linie aber zwischen zwei Erziehungsstilen fallen. Denn während Jolie ihren Kindern alles durchlässt, sie bei ihr etwa Pizza zum Frühstück essen oder die ganze Nacht fernsehen durften, wie eine Ex-Nanny der "Daily Mail" vor einigen Wochen erzählte, versuchte Pitt stets, wenigstens ein wenig Struktur und Regeln in das Leben der sechs Brangelina-Kids bringen.

Und eins ist klar: Maddox hat zu beiden Elternteilen eine sehr enge Bindung. Denn wie Jolie einmal in einem Interview verriet, sei es der Bub gewesen, der vor elf Jahren ihre Liebe zu Pitt gefestigt habe: "Maddox hat ihn sofort Dad genannt. Das war eine große Sache, dein Kind mit dem potenziellen Vater zusammenzubringen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden