Mi, 22. November 2017

Wales-Tor irregulär?

06.10.2016 23:51

Wimmer sauer: „Ich bekam einen Stoß von hinten!“

Ganz sicher sind die österreichischen Kicker nach dem 2:2 gegen Wales im Wiener Ernst-Happel-Stadion nicht gewesen, ob sie eher glücklich über das Remis nach zweimaligem Rückstand sein sollten oder unglücklich darüber, dass es gegen den womöglich härtesten Konkurrenten in der WM-Quali nicht zu einem Sieg gereicht hat. Klar war nur, dass sich Österreich bei Marko Arnautovic zu bedanken hat - und dass Kevin Wimmer vor allem beim Tor zum 1:2 eine unglückliche Figur machte. Aber ging das alles überhaupt mit rechten Dingen zu? Wimmer war nach dem Schlusspfiff sauer: "Ich bekam einen Stoß von hinten!" War das Wales-Tor demnach irregulär?

Marcel Koller (Teamchef Österreich): "Wales ist eine sehr starke Mannschaft, sie waren nicht umsonst im EM-Halbfinale - das hat sich heute gezeigt. Unsere Mannschaft hat hervorragend gespielt, wir haben Ruhe bewahrt und zweimal einen Rückstand aufgeholt. Wir haben unser Spiel gespielt und konnten den Gegner unter Druck setzen. Wir wussten, dass sie bei Standardsituationen gut sind, dass wir aufpassen müssen. Da müssen wir noch weiter zulegen, das haben wir in der Pause angesprochen. Das haben wir nicht in jeder Situation hinbekommen."

Chris Coleman (Teamchef Wales): "Wir haben schon gewusst, dass Österreich ein gutes Team hat. Selbst haben wir nicht so gut gespielt wie wir das können, aber wir haben Möglichkeiten gefunden, um einen Punkt mitzunehmen. Österreich war besser, aber bei Standardsituationen haben wir für Gefahr gesorgt. Es ist eine enge Gruppe. Österreich wird am Ende vorne dabei sein, mit Wales und vielleicht Serbien."

Julian Baumgartlinger (Kapitän Österreich): "Ich denke, wir haben eine gute Partie gemacht, waren taktisch gut eingestellt. Bei Standardsituationen kommt es auf den letzten Schritt, auf die letzte Fokussierung an. Man muss in jeder Situation da sein, von Anfang an. Das hat uns bei der EURO gegen Island (1:2, Anm.) schon etwas gekostet. Wir sind zurückgekommen und haben uns noch die Chance auf den Sieg erarbeitet. Aber das wird ein Ansatz sein."

Kevin Wimmer (Verteidiger Österreich, zum Eigentor): "Nach einem langen Einwurf wurde der Ball verlängert, ich bekam einen Stoß von hinten und fiel zu Boden. Dann sprang mir der Ball an den Oberschenkel und ins Tor. Es war eine unglückliche Situation. Zum Glück sind wir zweimal ins Spiel zurückgekommen."

Marko Arnautovic (Doppeltorschütze Österreich): "Wir haben eine sehr gute Leistung gebracht, ich denke das haben alle im Stadion gesehen. Wir haben uns mehr verdient, aber leider ist das dritte Tor nicht gelungen. Auf dieser Leistung können wir aufbauen! Ich denke, wir haben einen Schritt nach vorne gemacht."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden