Sa, 18. November 2017

Superstar im Eck

06.10.2016 20:14

Burnout? Djokovic: „Habe Lust am Tennis verloren!“

Sein bislang letztes Tennis-Match hat er beim US-Open-Finale am 11. September bestritten und verloren. Seit damals ist Novak Djokovic, die unumstrittene Nummer eins der Tennis-Welt, nicht mehr auf dem Tennisplatz zu sehen gewesen. Auch bei den China Open in Peking ist er nicht dabei. Eine Ellbogenverletzung ist offiziell schuld, aber hat er gar ein Tennis-Burnout? Er sagt selbst: "Ich habe einen riesigen Druck verspürt und deswegen die Lust am Tennis etwas verloren." Im Video oben sehen Sie, wie er vor wenigen Tagen eine alte Tennis-Betonwand als Motivation besuchte.

Was ist nur mit Novak Djokovic los? Wie geht es ihm wirklich? Trennt er sich von Trainer Boris Becker? Fragen über Fragen derzeit, was den besten Tennisspieler der Welt betrifft. Und sogar die größte Frage schlechthin wird in den Medien diskutiert: "Hört er sogar ganz auf?"

Aus seinem Umfeld heißt es, dass Novak viel Ruhe für den Ellbogen sucht, die Verletzung ganz ausheilen will. Aber er selbst sprach nicht nur von verlorener Lust, sondern von Erschöpfung: "Ich habe nicht mehr den Körper eines 20-Jährigen. Die vielen Jahre auf dem höchsten Niveau haben ihren Preis."

Klingt nicht wirklich gut, aber vielleicht ist es nur ein kurzer Durchhänger des Ausnahmetalents. Wir wünschen dem Serben jedenfalls nur das Beste!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden