Do, 14. Dezember 2017

Verbandspräsident:

06.10.2016 17:25

"Benzema darf wieder für Frankreich spielen"

Es war der große Aufreger vor der EM in Frankreich. Aufgrund seiner Involvierung in die Erpressung seines Teamkollegen Mathieu Valbuena warf der Gastgeber seinen besten Stürmer Karim Benzema aus dem Team. Nun sprach sich Verbandspräsident Noël Le Graët für eine zweite Chance aus: "Benzema darf jetzt wieder für Frankreich spielen."

Vielleicht war es der entscheidende Punkt, warum die "Grande Nation" den so begehrten Titel daheim letztendlich doch knapp verpasst hatte. Real Madrids Stürmer Karim Benzema an vorderster Front statt Olivier Giroud, das hätte fraglos einen Unterschied gemacht. Aus juristischer Sicht war dieser Rauswurf zwar nicht legitim, jedoch hatte Frankreichs Verbandspräsident Noël Le Graët in Absprache mit Teamchef Didier Deschamps beschlossen, auf den 28-Jährigen zu verzichten. Nun hat Le Graët seine Meinung jedoch geändert. "Ich bin kein Fan von lebenslangen Strafen", begründete er seinen Entschluss. "Benzema darf jetzt wieder für Frankreich spielen, ist wählbar." Allerdings schränkte er dies auch dahingehend ein, man müsse abwarten, was das Gericht in dem Erpressungs-Fall, der noch immer nicht abgeschlossen ist, noch ans Tageslicht fördere.

"Ich erwarte nichts"
Allerdings scheint Teamchef Deschamps nicht gewillt, seinen Star-Stürmer zurückzuholen. "Ich erwarte nichts von Karim", erklärte er bei der Bekanntgabe der Kader für das heutige Spiel gegen Bulgarien und das am Sonntag gegen die Niederlande, in denen der Real-Star nicht aufschien. Le Graët meinte, dass es an Deschamps liege, ob er Benzema einberufe. Dafür versichterte er: "Im Team gäbe es damit kein Problem."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden