So, 19. November 2017

Wasserschaden

06.10.2016 12:07

Dieses Gerät trocknet Ihr Handy zu 100 Prozent

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit, und schon ist es passiert: Das Smartphone, mit all den wichtigen Kontakten, Nachrichten und Fotos darauf, ist ins Waschbecken, die Spüle oder gar die Toilette gefallen, und plötzlich funktioniert nichts mehr. Der Grund: Feuchtigkeit im Gerät. Abhilfe verspricht "Redux", dass diese zu 100 Prozent beseitigen soll.

Lassen sich Smartphones nach einem unfreiwilligen Bad in der Abwasch oder unter der Kaffee-Dusche nicht mehr starten, greifen Betroffene zumeist zu Erste-Hilfe-Maßnahmen wie Reis oder der Mikrowelle, um das Gerät zu trocknen - und geben diesem damit in der Regel endgültig den Rest.

Anders "Redux": Durch die Kombination aus Wärme und einem Vakuum soll die Maschine schonend sämtliche Flüssigkeiten, die sich nach einem Wasserschaden im Smartphone befinden, entfernen - egal, ob Bier, Wein, Meerwasser oder Tomatensuppe, wie der Hersteller auf seiner Website schreibt.

Schonend gegart
Konkret wird durch das Vakuum im Inneren von "Redux" der Siedepunkt gesenkt, sodass die Feuchtigkeit unter Zuhilfenahme von vergleichsweise geringer Wärme verdampft und somit aus dem Smartphone entweicht, ohne dass die sensible Elektronik dabei (weiteren) Schaden nimmt. Der ganze Prozess dauert weniger als eine Stunde.

84 Prozent aller Geräte lassen sich danach wieder problemlos starten. Entscheidend für den Erfolg ist allerdings, dass das Smartphone möglichst schnell getrocknet und zwischenzeitlich keinesfalls an die Steckdose angeschlossen wird. Zudem sollte der Akku nach einem Bad entfernt werden.

Zahlung nur bei erfolgreicher Wiederbelebung
In den USA ist "Redux" bereits in über 600 Mobilfunk-Shops im Einsatz. Die Nutzung der "Trockenkammer" kostet zehn Dollar, bei erfolgreicher Wiederbelebung - und auch nur dann - werden weitere 50 Dollar fällig. Angesichts der Anschaffungskosten für ein neues Smartphone also eine durchaus lohnende Investition.

Der Anzahl der Wiederbelebungen sind dem Hersteller nach übrigens keine Grenzen gesetzt: Laut eigenen Angaben ist es "Redux" bereits gelungen, ein und dasselbe Smartphone acht Mal hintereinander erfolgreich von Wasserschäden zu befreien und zu trocknen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden