Di, 12. Dezember 2017

Wer schlägt zu?

06.10.2016 09:27

Twitter will bis Monatsende Klarheit über Verkauf

Der schwächelnde US-Kurznachrichtendienst Twitter strebt nach Informationen eines Insiders bis Monatsende Klarheit über einen möglichen Verkauf an. Bis zur Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal am 27. Oktober sollten die Beratungen abgeschlossen sein, sagte eine mit der Angelegenheit vertrauter Person. Dies habe Twitter möglichen Bietern mitgeteilt.

Interesse an Twitter wird dem Internetkonzern Google, dem Softwarekonzern Salesforce und dem Unterhaltungs- und Medienkonzern Disney nachgesagt. Laut früheren Medienberichten gehört auch der US-Softwareriese Microsoft zu den potenziellen Bietern für das Unternehmen, das zuletzt an der Börse mit rund 16 Milliarden Dollar bewertet wurde. Bei den Unternehmen war niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Twitter wird bereits seit längerem als Übernahmekandidat gehandelt. Vor einigen Jahren wurde es noch als neuer Internetstar gefeiert. Doch das Wachstum geriet schon bald ins Stocken. Twitter fiel immer weiter hinter die Platzhirsche Google und Facebook zurück. Werbekunden hielten sich zurück, reihenweise sprangen Top-Manager ab.

Zuletzt nagte zusätzlich die wachsende Konkurrenz von Rivalen wie Snapchat oder der Facebook-Tochter Instagram am Geschäft. Im vergangenen Quartal erzielte Twitter das geringste Umsatzplus seit dem Börsengang im November 2013. Gewinn hat die Plattform noch nie gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden