Fr, 24. November 2017

Spieler sind offline

05.10.2016 10:11

ManCity-Coach Guardiola erteilt WLAN-Verbot

Die Fußballtrainer-Legende Pep Guardiola - früher beim FC Barcelona und Bayern München tätig, jetzt bei Manchester City - glaubt, Smartphones hätten einen schlechten Einfluss auf seine Spieler. Also dreht er ihnen im Manchester-City-Trainingszentrum kurzerhand das WLAN ab, um die Kommunikation zwischen den Spielern zu fördern.

"Er zwingt uns, Frühstück und Mittagessen gemeinsam im Club einzunehmen. Das Internet wird abgeschnitten, wir sind sozusagen kommunikationsunfähig", plauderte Verteidiger Pablo Zabaleta in einem Interview mit der argentinischen Sportzeitschrift "TyC Sports" aus. Dem Spieler geht das ordentlich auf die Nerven. Er klagt: "Wir haben nicht mal 3G!"

WLAN-Verbot soll Zusammenhalt stärken
Guardiolas WLAN-Verbot hat freilich einen Grund: Er will offenkundig den Zusammenhalt in der Mannschaft stärken, indem er die Spieler dazu zwingt, miteinander zu reden, statt am Frühstücks- oder Esstisch mit entfernten Freunden oder Liebschaften zu chatten. Es scheint zu funktionieren. Sogar Internet-Junkie Zabaleta gibt zu, dass Guardiola frischen Wind in die Mannschaft bringe: "Man lernt eine Menge, vor allem über die Art, wie man sein Leben leben sollte."

Der Spanier Guardiola gilt als einer der bekanntesten Fußball-Trainer der Welt, hat Weltklasse-Vereine wie den FC Barcelona und Bayern München trainiert. Zehn Jahre lang war der 45-Jährige Spieler in der spanischen Nationalmannschaft, elf Jahre verbrachte er als aktiver Spieler beim FC Barcelona. Ihm haftet der Ruf an, ein wahres Taktik-Genie zu sein, aber keine Widerworte zu dulden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden