So, 19. November 2017

Legionär bleibt cool

04.10.2016 18:08

Hinteregger: Pfiffe in Leipzig „muss man genießen“

ÖFB-Teamspieler und Deutschland-Legionär Martin Hinteregger ging die Aufregung um den viel zitierten Leipzig-Sager nahe, aber sein Selbstvertrauen passt vor dem WM-Quali-Spiel gegen Wales am Donnerstag.

"Auch Pfiffe muss man genießen." Das wiederholte - angesprochen auf das 1:2 in Leipzig (die Highlights vom Spiel sehen Sie im Video oben!) - Bullen-Feindbild, pardon Augsburg-Legionär Martin Hinteregger in Wien. "Wer weiß, wie oft einem das noch passiert." Klingt cool, abgebrüht. Und ging dennoch nicht spurlos am 24-Jährigen vorbei. Weil sein Sager "lieber absteigen als mit Leipzig Meister werden" zwar zu ihm passt, er das aber so nie gesagt haben will.

"Aber dann war der Stein schon im Rollen", muss der Innenverteidiger jetzt damit leben, dass er sich in Deutschland nicht nur mit Leistung einen Namen gemacht hat. "Ich kann damit umgehen, mir tat nur weh, dass die Reaktionen darauf meiner Familie nahegegangen sind."

Hinteregger: "Ich spüre das Vertrauen"
Weshalb Hinteregger aber nicht seine Lockerheit, sein Selbstvertrauen eingebüßt hat: "Alles positiv. Ich bin gesetzt, spüre das Vertrauen", ist er im zweiten Anlauf (nach Gladbach) jetzt über Augsburg in Deutschland angekommen. Im ÖFB-Team sowieso. 18 Länderspiele, seit seiner Knieverletzung vor einem Jahr immer dabei. Auch bei der EURO und dem 2:1 beim Quali-Start in Tiflis. "Da waren wir nicht kompakt genug, hatten wir zu viele Abspielfehler", wurde die Georgien-Partie aufgearbeitet.

Um sich am Donnerstag der "Mission possible" stellen zu können: Wales - also Bale - stoppen. "Das geht nur gemeinsam als Team", ist sich Hinteregger sicher. "So wie es uns bei Neymar, Ibrahimovic und Ronaldo auch schon gelungen ist." Das klingt wieder nach Hinteregger. Und am Donnerstag wird er auch nicht ausgepfiffen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden