Fr, 24. November 2017

Laut Marktforschern:

04.10.2016 08:54

Smarte Lautsprecher werden zum Milliardengeschäft

Lautsprecher, die sich mit ihren Nutzern unterhalten und als persönliche Assistenten agieren, werden sich nach Einschätzung von Marktforschern binnen weniger Jahre zu einem Milliardengeschäft entwickeln. Bis 2020 werde der Umsatz mit den Geräten von 360 Millionen Dollar im vergangenen Jahr auf 2,1 Milliarden Dollar (1,9 Milliarden Euro) ansteigen, prognostizierte die Analysefirma Gartner am Montag.

Vernetzte Lautsprecher reagieren auf Sprachbefehle und können Antworten auf Fragen etwa zum Wetter oder Kochrezepten geben - aber auch Technik im vernetzten Zuhause steuern. Der Onlinehändler Amazon ist ein Pionier in dem Geschäft mit seinem Lautsprecher "Echo". Google kündigte bereits im Mai mit "Home" ein ähnliches Gerät (Bild unten) an und stellte es am Dienstag näher vor.

Laut einem Bericht des Finanzdienstes Bloomberg testet auch Apple einen vernetzten Lautsprecher.

Es werde zwar einige Zeit dauern, bis sich viele Menschen an die Idee gewöhnen können, dass bei ihnen zu Hause ein Lautsprecher steht, dessen Mikrofone ständig eingeschaltet sind, um kein Kommando zu verpassen, sagte Gartner-Analyst Ranjit Atwal. Sehr wichtig werde auch das Vertrauen zu den einzelnen Anbietern beim Datenschutz sein. "Aber Sprache ist eine natürlichere Form der Interaktion mit Computern, und das wird Erfolg haben."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden