So, 19. November 2017

Massimo Rossi

03.10.2016 14:57

Motorboot-Weltmeister tödlich verunglückt

Der zweifache Motorboot-Weltmeister Massimo Rossi ist bei einem Motorbootrennen auf der Mosel in Deutschland ums Leben gekommen. Der 24-jährige Italiener war am Sonntag während eines Wendemanövers von der Strecke abgekommen und in die Uferböschung gerast. Dabei war Rossi, der einen Sturzhelm trug, gegen einen Baum geschleudert worden und hatte tödliche Verletzungen erlitten.

Die Polizei und Staatsanwaltschaft hätten Ermittlungen eingeleitet, teilte ein Polizeisprecher am Montag mit. Auch ein Gutachter sei eingeschaltet worden. Dieser solle klären, ob möglicherweise ein technischer Fehler die Unfallursache gewesen sei oder der Fahrer die Kontrolle über sein Boot verloren habe.

Die italienische Nachrichtenagentur Ansa hatte den Präsidenten des italienischen Verbands Federmotonautica, Vincenzo Iaconianni, mit den Worten zitiert, der Verband habe immer wieder darauf hingewiesen, dass die Strecke auf der Mosel nicht breit genug und deswegen zu gefährlich sei. Die Rennleitung hatte den Vorfall nicht kommentiert.

Der Veranstalter hatte das 35. Internationale Motorbootrennen in Traben-Trarbach nach dem Unfall abgebrochen. "Das ist das Schlimmste, was ich mir vorstellen kann", sagte der Präsident des Deutschen Motoryachtverbands, Wilfried Röcker.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden