Mo, 18. Dezember 2017

Höchst gelungen

03.10.2016 09:23

Alec Baldwin parodiert Trump im TV-Duell

Der US-Schauspieler Alec Baldwin gesellt sich zur Riege der erfolgreichen Imitatoren Donald Trumps. Mit der Komikerin Kate McKinnon als Hillary Clinton lieferte sich der 58-Jährige in der NBC-Sendung "Saturday Night Live" am Wochenende eine Comedy-Version des ersten TV-Duells der Präsidentschaftskandidaten.

Mit blonder Tolle, gespitztem Mund und schnaubenden Zwischenrufen war Baldwin ("30 Rock", "To Rome with Love") kaum vom Original zu unterscheiden. Auch die zur Stammbesetzung der Show gehörende McKinnon lieferte eine überzeugende Clinton, die mit großen Augen die Einlassungen ihres Debatten-Gegners verfolgte und sich über dessen verbale Eigentore freute.

Trumps Optik, aggressive Rhetorik und zuweilen exzentrische Aussprache haben schon mehreren Stars eine perfekte Bühnenvorlage geboten. So schlüpfte schon mehrfach TV-Moderator Jimmy Fallon in die Trump-Rolle - unter anderem in einem Interview mit demselben. Auch Oscarpreisträgerin Meryl Streep lieferte in einer Aufführung eine Parodie des Republikaners.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden