Fr, 17. November 2017

Intimes Geständnis

03.10.2016 08:05

Robbie Williams‘ peinlichstes Sex-Erlebnis

Robbie Williams hat sein peinlichstes sexuelles Abenteuer verraten. Der Sänger wusste schon, dass ihn diese Geschichte "in Schwierigkeiten" bringen würde. Trotzdem ließ er sich dazu hinreißen, intimste Details in der "Graham Norton Show" am Wochenende auszuplaudern.

Alles fing damit an, dass Norton Robbie Williams fragte, was das Seltsamste gewesen sei, das er jemals von einem Fan bekommen habe. Mit einem frechen Grinsen antwortete dieser "Herpes" - und erzählte dann eine Geschichte, die noch viel, viel schlimmer war.

Als er vor einiger Zeit auf Tour war und ein Schloss gemietet hatte, sei er eines Tages aufgewacht und habe eine völlig fremde Frau in seinem Schlafzimmer vorgefunden. "Ich war mir sicher, dass jemand im Zimmer war, der sauber machte und aufräumte, oder sowas. Also hab ich meine Augen aufgemacht und da war eine Frau am Ende meines Bettes", berichtete Williams.

Hier fing die skurrile Situation aber erst an: "Sie hat gefragt: 'Hast du morgens einen Ständer?' Damals hatte ich morgens wirklich einen Ständer", erinnerte sich der Popstar. "Also meinte ich: 'Ja!' Sie antwortete: 'Ich werde dir einen runterholen!' Na ja, ich bin ein kreativer Kopf und war sehr jung, also habe ich meine Augen geschlossen und so getan, als ob sie jemand anderer wäre. Also meinte ich so: 'Okay, dann mach mal!'" Weiter erzählte der Musiker: "Auf jeden Fall hat sie den schmutzigen Job gemacht und es war verwirrend. Ich habe mich beschmutzt gefühlt. Und dann ging sie auch schon wieder fröhlich ihres Weges!"

Erst habe der Musiker gedacht, dass die Unbekannte eine Putzfrau im Schloss gewesen sei. "An diesem Abend unterhielt ich mich mit der Betreiberin des Schlosses. Ich sagte: 'Ihre Reinigungskraft ist merkwürdig!' Sie sagte: 'Mittwochs sind keine Reinigungskräfte hier!' Sie war einfach eine Fremde, die von der Straße in mein Zimmer gekommen war, um mir einen Handjob zu geben und wieder zu verschwinden!"

Erst rund drei Jahre später habe er dann endlich erfahren, wer die Frau wirklich gewesen sei, so der Musiker. Dann habe er die Story über dieses ungewöhnliche Schäferstündchen nämlich zum ersten Mal mit seiner Band geteilt: "Mein Gitarrist meinte: 'Das ist Maureen aus dem Pub! Sie hat gesagt, dass sie das gemacht hat, aber niemand hat ihr geglaubt!'"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden