Di, 21. November 2017

Schienbeinkopfbruch

02.10.2016 11:05

Ski-Ass Rebensburg verpasst Weltcupauftakt

Die deutsche Skirennläuferin Viktoria Rebensburg hat sich beim Training auf dem Pitztaler Gletscher einen Schienbeinkopfbruch zugezogen und verpasst den Weltcup-Auftakt in drei Wochen in Sölden.

Die Riesentorlauf-Olympiasiegerin von 2010 erlitt einen "unverschobenen Schienbeinkopfbruch am rechten Knie", teilte der Deutsche Skiverband (DSV) am Sonntag mit. Rebensburg soll nicht operiert werden.

Der DSV-Teamarzt prognostizierte für die Vize-Weltmeisterin eine Pause von sechs Wochen. Rebensburg will für die Nordamerika-Rennen im November wieder einsatzbereit sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden