Di, 12. Dezember 2017

Wegen Eigentor

30.09.2016 10:45

Salzburg-Zoff! Keeper Walke geht auf Kollegen los

Nach der 1:3-Niederlage auf Schalke ist für Red Bull Salzburg der Einzug in die K.-o.-Phase der Europa League in ganz weite Ferne gerückt. Zwei Spiele, null Punkte - Schalke und Krasnodar führen die Gruppe I mit jeweils sechs Punkten vor den Mozartstädtern und Nizza (ebenfalls null Punkte) an. Salzburg-Torhüter Alexander Walke, ein Mann der klaren Worte, ärgerte sich maßlos über die Niederlage und ging auf einen Mitspieler los. Im Video oben sehen und hören Sie, was Schalkes Verantwortliche und Spieler nach dem Match zu sagen hatten.

Das äußerst kuriose Eigentor zum vorentscheidenden 0:2 durch Abwehrspieler Duje Caleta-Car, der eine harmlose Flanke von Schalkes Höwedes ins eigene Tor abfälschte, stachelte Walke zu einer kleinen Brandrede an, wie "Laola1" berichtet. "Mein Abwehrspieler (Caleta-Car, Anm.) steht 20 Meter entfernt von dem Spieler, der die Flanke schlägt. Da hat er mehr als eine Sekunde Zeit. Entweder ich halte meinen Sack hin und nehme den Ball an oder ich lasse ihn durch. Aber abfälschen? Ich weiß nicht, das ist für mich schwer nachzuvollziehen. Da muss man einfach schneller schalten."

Fehlende Erfahrung bei den jungen Abwehrspielern lässt der 33-jährige Keeper nicht als Ausrede gelten. "Die Jungen haben bei uns schon teilweise 40 bis 60 Spiele gespielt. Da hat man schon eine gewisse Erfahrung." Trotz der drei Gegentreffer sei für die "Bullen" ein Punkt drin gewesen gegen Schalke.

"Wir haben ja die Chancen gehabt. Wenn das 2:3 fällt, dann fängt bei Schalke auch das Zittern an", so Walke, der noch ans Überstehen der Gruppenphase glaubt. Man habe "noch vier Spiele, da sind noch zwölf Punkte drin".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden