Fr, 24. November 2017

Pensionist verletzt

30.09.2016 10:33

Frau fürchtete Bremsdefekt und flog in Waschanlage

Spektakulärer Unfall in Attnang-Puchheim: Eine Frau (72) putzte in einer Waschbox ihren Wagen, als sie vom Auto einer 47-Jährigen erfasst und wie durch ein Wunder nur leicht verletzt wurde. Die Lenkerin dachte, ihre Bremsen seien kaputt, wollte ausweichen und flog durch eine Glasscheibe in die Waschanlage.

Beim Autowaschen um sein Leben fürchten - das gab’s vermutlich bislang noch nie. Doch für eine Pensionistin wurde dies nun zur Realität, als sie in einer Autowaschanlage in Attnang-Puchheim stand: Denn eine 47-Jährige aus Attnang war mit ihrem Pkw bergab unterwegs, als plötzlich ihre Bremsen versagten - das dachte sie zumindest. Und als sie vor sich einen Pkw an einer Kreuzung stehen sah, wich sie aus, um einen vermeintlichen Crash zu vermeiden.
Doch es wurde noch schlimmer: Der Wagen der 47-Jährigen schleuderte, fuhr einen Stromverteiler um, durchschlug die Glasscheibe einer Waschbox, flog über eine einen Meter hohe Stützmauer und traf den darunter stehenden Wagen der Pensionistin. Beim Unfall wurden die Lenkerin selbst - deren Bremsen sich nach einer Überprüfung übrigens als funktionstüchtig herausstellten - sowie auch die 72-Jährige verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden