Sa, 25. November 2017

Alle bestanden

20.09.2006 13:49

Wien-Kandidaten meistern Staatsbürgerschafts-Test

In einem Amtsgebäude im Wiener Bezirk Brigittenau sind am Mittwoch die ersten Staatsbürgerschaftstests durchgeführt worden - und zwar mit ausnahmslos positiven Ergebnissen. Laut Rathaus haben alle Kandidaten den Test bestanden.

Die Fragen aus dem Staatsbürgerschafts-Test gibt's in der Infobox als Quiz!

Insgesamt wurden 31 Personen geprüft. Die angehenden Österreicher mussten 18 Fragen aus den Bereichen Demokratie, Geschichte Österreichs sowie zum Thema Wien beantworten. Die Absolvierung des Tests ist laut dem neuen Staatsbürgerschaftsrecht Voraussetzung für die Einbürgerung.

Die Prüflinge müssen entweder in jedem Fachgebiet die Hälfte oder insgesamt zwei Drittel der möglichen Punkte erreichen. In Salzburg treten am Mittwoch noch 15 weitere Kandidaten an. In den anderen Bundesländern folgen die ersten Tests ebenfalls noch im Herbst.

Zwei Stunden Zeit um Staatsbürger zu werden
Für den umfassenden Test haben die Kandidaten zwei Stunden Zeit. Abgefragt werden Grundkenntnisse der demokratischen Ordnung Österreichs sowie der Geschichte Salzburgs und Österreichs. Die Fragen sind zum Teil sehr praxisbezogen. So müssen die Prüflinge zum Beispiel wissen, wohin sie sich bei Verlust der E-Card wenden müssen, oder unter welcher Notrufnummer die Rettung erreicht werden kann.

Praktisches Alltags-Wissen gefragt
Die Menschen, die in Salzburg zur Staatsbürgerschaftsprüfung antreten, sollen nicht nur über die Geschichte und die Geografie des schönsten Bundeslandes Österreichs lernen, sondern auch Dinge, die für ihr ganz alltägliches Leben Nutzen bringen: Also beispielsweise, wo man einen Reisepass oder eine E-Card bekommt, wenn man sie verliert, oder wohin man sich wenden kann, wenn man arbeitslos ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden