Mo, 20. November 2017

Wird Firmenchef

29.09.2016 11:12

Norbert Oberhauser verlässt PULS 4

Norbert Oberhauser hängt seinen Moderatorenjob beim österreichischen Privatsender PULS 4 an den Nagel und wird künftig sein eigener Chef.

Wie PULS 4 am Donnerstag mitteilte, verlässt Oberhauser nach über 12 Jahren die Sendergruppe ProSiebenSat.1 PULS 4 und macht sich selbstständig, um sich in Zukunft vermehrt um die Entwicklung und Produktion eigener Projekte zu widmen.

Es sei aber nur ein Abschied auf Zeit: Durch einige dieser Projekte, bleibe er der Sendergruppe weiterhin erhalten und es werde auch in Zukunft eine Zusammenarbeit geben.

Norbert Oberhauser war seit 2004 als Moderator bei PULS 4 (damals noch Puls TV) tätig. Mit ihm startete das erste Frühstücksfernsehen Österreichs. Gemeinsam mit Johanna Setzer begrüßte er sieben Jahre lang die Österreicher am Morgen. Danach wechselte er in das Vorabenprogramm mit "Guten Abend Österreich" und moderierte zudem Shows wie "Herz von Österreich" und Sendungen wie "WIFF! - Das Wissensmagazin" und die Quiz-Show "4 gegen 4".

Oberhauser: "Es ist nun nach zwölf Jahren an der Zeit, meinen Heimathafen PULS 4 zu verlassen und mich zu neuen Gestaden aufzumachen. Ich spüre ganz stark, dass ich mich in den nächsten Jahren intensiv um neue Projekte kümmern möchte und auch muss, die mir persönlich ebenso am Herzen liegen. Diesen Schritt gehe ich jetzt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden