So, 19. November 2017

Überfall im Keller

29.09.2016 09:27

Asylwerber bedrängt Mädchen: Syrer in Freiheit

Ein angeblicher Vergewaltigungsversuch ist Thema Nummer 1 an Stammtischen in Wiener Neudorf, Bezirk Mödling. Eine 17-Jährige soll von einem im selben Haus wohnenden Asylwerber in den Keller gelockt und bedrängt worden sein - nicht zum ersten Mal. Dass der Verdächtige nicht in U-Haft sitzt, sorgt für Empörung.

Tatort Reisenbauer-Ring: In der großen Wohnhaus-Anlage in Wiener Neudorf soll ein Syrer (29) ein Mädchen in den Keller gelockt haben. "Der Mann hat die Jugendliche offenbar zum wiederholten Mal sexuell bedrängt", berichtet Robert Stania. "Dank der raschen Reaktion unserer Polizei wurde der mutmaßliche Täter gleich nach Anzeige der Mutter verhaftet", sagt der FP-Gemeinderat. Und weiter: "Brisant ist, dass der Asylwerber offenbar bereits davor von der Polizei vom Spielplatz weggewiesen worden war." Doch die Erleichterung über den schnellen Fahndungserfolg währte nicht lange. "Trotz dringenden Tatverdachts ist der Mann enthaftet worden", so Stania gestern: "Ein Skandal, auch wenn die Unschuldsvermutung gilt."

Das 17-jährige Opfer und dessen Familie leben in Angst. Denn der Syrer war im selben Haus - angeblich in der Wohnung eines SP-Politikers - untergebracht. Zwar ist derzeit ein Betretungsverbot aufrecht, aber: "Der Mietervertrag gehört sofort gelöst", fordert Stania.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden